Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
November 13, 2019

Wie erhält man seinen Lebensstandard im Ruhestand aufrecht?

Wie Woody Allen es so schön ausgedrückt hat: „Die Zukunft interessiert mich, genau da will ich meine nächsten Jahre verbringen.“ Doch wenn es um den Ruhestand geht, verwandelt sich dieses Interesse oft in Beunruhigung oder gar in Sorge. Was können Sie tun, um ihn trotz des deutlichen Rückgangs Ihrer Einkünfte in vollen Zügen zu genießen? Wir geben Ihnen ein paar Tipps.

Sorgen Sie für Ihre Rente vor

Bei der Planung zur Finanzierung des Ruhestands gilt das Sprichwort „Gleich getan ist viel gespart!“. Und zwar aus gutem Grund, denn wenn Sie nur auf Ihre gesetzlichen Rentenansprüche bauen, müssen Sie mit durchschnittlich fast einem Viertel weniger auskommen. Je nach Ihrer persönlichen Situation kann die Einbuße sogar noch deutlich höher ausfallen.

Deshalb muss man schon lange vor der Rente diesen Einkommensrückgang einplanen. Hier haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Ein oder mehrere ergänzende Programme für die Altersvorsorge nutzen, sei es über den Arbeitgeber (zweite Säule) oder über die private Vorsorge (dritte Säule). Wenn Sie dann in den Ruhestand treten, haben Sie die Garantie eines regelmäßigen Einkommens und/oder zusätzlich zur Verfügung stehenden Kapitals.
  • Ihre Hauptwohnung vollständig finanzieren und eventuell anstehende Renovierungsarbeiten ausführen. Wenn Sie keine Miete zahlen oder einen Kredit tilgen müssen, macht das einen bedeutenden Unterschied!
  • Ersparnisse bilden, um auf unerwartete Kosten vorbereitet zu sein und sich auch mal etwas gönnen zu können. Am besten richten Sie hierfür einen Dauerauftrag für Zahlungen auf Ihr Sparkonto ein.
  • Finanz- oder Immobilienwerte erwerben, mit denen Sie regelmäßige Einkünfte erzielen können. Ihr Bankberater kann Sie effizient beim Aufbau eines auf Ihr Anlegerprofil zugeschnittenen Portfolios beraten.

Warten Sie also nicht erst Ihre Rente ab, um zu erfahren, welcher Betrag Ihnen für Ihren Ruhestand zur Verfügung steht. Informieren Sie sich, vergleichen Sie diesen Betrag mit Ihrem derzeitigen Lebensstandard und denken Sie über finanzielle Anpassungen nach, sofern diese erforderlich sind. In diesem Sinne sollten Sie auch Ihre künftigen Bedürfnisse und Projekte planen, um sicherzustellen, dass sie definitiv mit Ihren finanziellen Möglichkeiten vereinbar sind.

Passen Sie sich in Ihrem Ruhestand an

Sie sind bereits im Ruhestand? Herzlichen Glückwunsch! Dies bedeutet jedoch nicht grundsätzlich, dass Sie sich einschränken müssen. Ganz im Gegenteil, denn wenngleich Sie natürlich Ihre Ausgaben an Ihre veränderten Bedürfnisse anpassen sollten, bietet der Ruhestand Ihnen auch zusätzliche Vorteile: So haben Sie beispielsweise mehr Zeit, um Angebote zu vergleichen und Schnäppchen zu machen. Sie müssen weniger Geld für Verkehrsmittel ausgeben und weniger Steuern zahlen. Auch Restaurantbesuche mit Kollegen oder Freunden werden seltener. Sie fahren in den Urlaub, wann Sie wollen und zu den günstigsten Preisen.

Der zweite Aspekt, den es zu berücksichtigen gilt, betrifft Ihre Ersparnisse oder das Kapital aus Ihrer privaten Vorsorge. Ihr finanzieller Bedarf bleibt in der Regel zwischen 60 und 70 Jahren unverändert, bevor er nach und nach zurückgeht, sofern Sie nicht auf umfassende Hilfe angewiesen sind. Um darauf vorbereitet zu sein, könnten Sie eventuell Ihren persönlichen Vorsorgeplan in Kapital und in eine Leibrente umwandeln. Das Kapital ermöglicht Ihnen, Ihren Lebensstandard zu Beginn des Ruhestands beizubehalten, die Rente sichert ein Plus bis zum Schluss.

Wenn Sie über Kapital verfügen, dann sollten Sie in Betracht ziehen, es in mehrere Tranchen aufzuteilen: in den Anteil, den Sie in eine Rente umwandeln, den Anteil für unerwartete Kosten und den Anteil, den Sie an Ihre Erben weitergeben wollen.

Wenn Sie neben Ihren wiederkehrenden Einkünften über finanzielles Vermögen verfügen, denken Sie darüber nach, es in mehrere Tranchen aufzuteilen: in den Anteil, den Sie in eine Rente umwandeln, den Anteil für unerwartete Kosten und den Anteil, den Sie an Ihre Erben weitergeben wollen.

Eine weitere Möglichkeit, um Ihre Kaufkraft zu sichern: Den Ruhestand in einem Land mit niedrigeren Lebenshaltungskosten verbringen. Weniger Ausgaben, mehr Sonne sowie bessere Lebensqualität und Lebensumstände – die möglichen Vorzüge einer solchen Entscheidung liegen auf der Hand. Unterschätzen Sie dabei jedoch nicht den Kulturschock und die Entfernung von Ihren Freunden und Ihrer Familie hier in Luxemburg.

Wie dem auch sei, treffen Sie nach reiflicher Überlegung Ihre Wahl. Denn auch wenn jeder Ruhestand sein Preis hat – ein glücklicher Ruhestand ist unbezahlbar.