Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Mai 25, 2018

Der Business-Plan: Wozu ist er gut?

  Gesammelt von myLIFE team myCOMPANY Juni 19, 2017 1198

Als Unternehmer stecken Sie voller Ideen und haben beschlossen, ein Unternehmen auf die Beine zu stellen. Auf der Suche nach Unterstützung, Investoren und potenziellen Partnern heißt es jedoch immer wieder: Schicken Sie uns Ihren Business-Plan! Doch was ist ein Business-Plan überhaupt, und wozu ist er gut?

Eine von vielen Definitionen

Ein Business-Plan ist ein mehr oder weniger umfassendes Dokument mit folgendem Inhalt:

  • der Idee, die Ihrer geplanten Unternehmensgründung zugrunde liegt
  • einer Erläuterung der durch diese Unternehmensgründung entstehenden Geschäftsmöglichkeit sowie einer Analyse der damit verbundenen Risiken und Ihrer bisherigen Marktpositionierung
  • den strategischen Zielen und dem Aktionsplan zur Umsetzung der Geschäftsidee und zur Ergreifung dieser Gelegenheit
  • dem Finanzierungsbedarf und den geschätzten Einnahmen, die in den kommenden drei bis fünf Jahren zu erwarten sind

Zwischen der Grundidee und der tatsächlichen Aufnahme Ihrer Geschäftstätigkeit liegen zahlreiche Schritte, die bewältigt werden müssen. Vor diesem Hintergrund ist Ihr Business-Plan DAS zentrale Dokument für die Gründung Ihres Unternehmens sowie für die Überwachung und Bewertung Ihrer Geschäftsentwicklung. Außerdem stellt er ein Instrument dar, um Partner zu gewinnen – diese sind für den Erfolg Ihres Projekts unerlässlich.

Ihr persönlicher Wegweiser

Ihr Business-Plan ist aber vor allem für Sie selbst von Nutzen! Er gestattet Ihnen, Ihr Projekt zu strukturieren, die notwendigen Mittel und etwaigen Lücken zu erkennen, seine Machbarkeit zu prüfen, seine Ziele zu formulieren und einen Zeitplan aufzustellen.

Ein Orientierungspunkt für Ihre Gesellschafter / Mitarbeiter

Da Ihre Partner und Mitarbeiter nicht Ihre Gedanken lesen können, brauchen Sie konkrete Anhaltspunkte, um die geleistete Arbeit zu messen und sicherzustellen, dass alle Beteiligten auf Kurs sind. Der Business-Plan dient also als Orientierung für die gemeinsame Zusammenarbeit und eventuelle Kurskorrekturen.

Ein Muss für Ihre Finanzierung

In den meisten Fällen benötigt man als Starthilfe finanzielle Unterstützung. Wenn Sie sich an Ihre Bank wenden, werden Sie grundsätzlich um Ihren Business-Plan gebeten, bevor Ihnen die gewünschten Kredite und Bankgarantien gewährt werden. Das heißt, dass Ihr Plan überzeugend sein und die Seriosität sowohl Ihres Profils und Ihrer bisherigen Erfahrungen als auch Ihres Projekts belegen muss. Kommen Sie dabei gleich zur Sache! Ihr Ziel ist es, das Interesse der Bank zu wecken, die Glaubwürdigkeit Ihres Vorgehens zu belegen und das Potenzial zu verdeutlichen, das Sie für die Bank darstellen.

Ihre Bank wird Sie grundsätzlich um Ihren Business-Plan bitten, bevor sie Ihnen die gewünschten Kredite und Bankgarantie gewährt.

Ein Instrument, mit dem Sie Ihre Partner überzeugen

Ein Business-Plan ist außerdem ein nützliches Kommunikationswerkzeug, um Partner, Zulieferer und Kunden für eine Zusammenarbeit mit Ihnen zu begeistern. Daher ist die Form ebenfalls wichtig. Damit das Dokument tatsächlich gelesen wird, sollten Sie also eine sehr hochwertige Executive Summary vorlegen.
Je nachdem, an wen Sie sich wenden, können Sie in Ihrer Zusammenfassung unterschiedliche Punkte herausstellen. So wird ein Zulieferer z. B. sehr genau auf eine solide Finanzlage und das zukünftige Auftragspotenzial achten. Ein Kunde wird sich in erster Linie auf den Mehrwert konzentrieren, der sich jemandem bietet, der Ihr Angebot in Anspruch nimmt, aber auch die technischen Merkmale Ihres Angebots sind für ihn von Interesse. Ein Investor, der Eigenkapital in Ihr Projekt investiert, wird sich eher für die im Gegenzug erhaltene Rendite und die dieser gegenüberstehenden Risiken interessieren. Versetzen Sie sich daher in Ihr Gegenüber hinein und überlegen Sie sich, welche Fragen es Ihnen wahrscheinlich stellen wird.

Sie haben nun gesehen, welche Bedeutung dem Business-Plan zukommt. Machen Sie sich also gleich an die Arbeit! Sie brauchen Hilfe bei der Gliederung? Dann klicken Sie hier.