Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
August 17, 2022

7 Tipps für bessere Prüfungsergebnisse!

Für Schüler geht die Prüfungszeit häufig einher mit Stress, großer Müdigkeit und einer nicht immer ausgewogenen Ernährung. Aber muss das wirklich so sein? Wir geben Ihnen einige Tipps, wie Sie strukturierter lernen und sich optimal auf Ihre Prüfungen vorbereiten können.

Beginnen wir zunächst mit einem recht kleinen Problem: „Ein Schüler muss 100 Seiten lernen und schafft davon 10 pro Tag, wenn er es ordentlich macht. Anstatt sich dem Lernen zu widmen, amüsiert sich unser Schüler aber lieber an 13 der ihm insgesamt zur Verfügung stehenden 20 Tagen. Wie kann es ihm gelingen, sich trotzdem noch gut auf die Prüfung vorzubereiten?“ Die Antwort auf diese Frage erhalten Sie am Ende dieses Artikels. Vorher möchten wir Ihnen jedoch noch einige gute Tipps an die Hand geben, damit Sie Ihre Prüfungen bestmöglich vorbereiten und bestehen können.

  • Nehmen Sie am Unterricht teil und hören Sie aufmerksam zu. Nun ja, wenn Sie diesen Artikel lesen, ist es mit großer Wahrscheinlichkeit schon zu spät für diesen Rat, der eindeutig der beste von allen ist. Dann gehen wir mal weiter zum nächsten.
  • Wenn Sie bestimmte Unterrichtsstunden verpasst haben, sollten Sie damit beginnen, sich die Ihnen fehlenden Unterlagen sowie frühere Prüfungen zu besorgen. Wenn Ihre Unterlagen nicht vollständig sind, ist das nicht das Ende der Welt. Es gibt jede Menge Websites, mithilfe derer Sie Ihre Wissenslücken schließen können.
  • Ordnen Sie all Ihre gesammelten Unterlagen und erstellen Sie mindestens zwei Monate vor Ihren Prüfungen Zusammenfassungen der Unterrichtsinhalte.

Erstellen Sie zunächst einen sorgfältigen und lückenlosen Plan mit sämtlichen Fächern, die Sie lernen müssen.

  • Nun, da Sie über die notwendigen Materialien verfügen, sollten Sie sich jedoch nicht direkt auf das erste Skript auf dem Stapel stürzen. Erstellen Sie zunächst einen sorgfältigen und lückenlosen Plan mit sämtlichen Fächern, die Sie lernen müssen. Hier sollten Sie vermeiden, allzu viel Zeit am Stück für ein einzelnes Fach einzuplanen. Wechseln Sie zwischen den Fächern, damit Sie nicht eins davon leid werden. Ihre Planung umfasst nicht nur das Lernen der Theorie, sondern auch die Praxis. Nicht zu vergessen die Pausen, um Luft zu schnappen, nach draußen zu gehen oder auf Ihr Smartphone zu schauen, das ansonsten außer Reichweite bleibt.
  • Sind Sie bereit? Suchen Sie sich einen ruhigen Ort, an dem Sie ungestört lernen können. Hier sollten Sie sich konzentrieren können, ohne abgelenkt zu werden. Wenn Sie nicht gerne alleine sein möchten, können Sie auch in eine Bibliothek oder eine ähnliche Einrichtung gehen. Vermeiden Sie jedoch Räume, die gemeinschaftlich genutzt werden und wo der kleine Bruder Musik hört während die Eltern fernsehen.
  • Auf geht’s! Sie fangen mit dem Lernen an und stellen erfreut fest, dass Sie sich recht gut an die Unterrichtsinhalte erinnern, die Sie da vor Augen haben. Umso besser, aber das bedeutet nicht, dass Sie sich jetzt einfach zurücklehnen können. Das ist der Schlüssel zu einer guten Vorbereitung: Wiederholen Sie die Inhalte aller Fächer, auch derjenigen, die Ihnen einfach erscheinen.
  • Sie lesen immer noch diesen Artikel mit unseren Tipps? Das ist ein gutes Zeichen! Da Sie nun richtig motiviert sind, halten wir es für angebracht, Sie davor zu bewahren, sich nur noch als Gehirn zu betrachten. Sie sind immer noch ein ganzer Mensch und sollten den Rest Ihres Körpers nicht vernachlässigen. Ernähren Sie sich gesund und meiden Sie Süßigkeiten. Obwohl Süßigkeiten Ihnen zunächst einen Energieschub verleihen, haben sie leider auch die negative Eigenschaft, dass Sie davon kurze Zeit später schlagartig müde werden. Bevorzugen Sie Obst und dunkle Schokolade. Bestimmte proteinhaltige Nahrungsmittel verbessern die Konzentrationsfähigkeit (z.B. Milchprodukte) und Nahrungsmittel, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, sind gut fürs Gehirn. Nehmen Sie auch ausreichend Produkte mit Vitamin C zu sich, denn sie liefern Ihnen die nötige Energie zum Lernen. Neben der Ernährung sind auch viel frische Luft, Bewegung und erholsamer Schlaf wichtig. Letzterer ist einer der wichtigsten Faktoren für erfolgreiches Lernen. Sie brauchen zwischen 7 und 8 Stunden erholsamen Schlaf jede Nacht.

Jetzt, nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, sind Sie zweifellos ein wenig enttäuscht. Was hatten Sie denn erwartet? Zauberformeln oder Patentrezepte? Nun ist es an der Zeit, Ihnen die Antwort auf die ganz am Anfang gestellte Frage zu geben. Erinnern Sie sich? „Ein Schüler muss 100 Seiten lernen und schafft davon 10 pro Tag, wenn er es ordentlich macht. Anstatt sich dem Lernen zu widmen, amüsiert sich unser Schüler aber lieber an 13 der ihm insgesamt zur Verfügung stehenden 20 Tagen. Wie kann es ihm gelingen, sich trotzdem noch gut auf die Prüfung vorzubereiten?

Die Antwort ist ganz einfach: „Gar nicht.“ Also an die Arbeit, und zwar methodisch und beständig – bevor es zu spät wird!