Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
August 18, 2022

Pflege und Betreuung zu Hause – ein Überblick

Mobile Betreuungs- und Pflegekräfte unterstützen Sie im Alltag und ermöglichen Ihnen ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden. Ganz gleich, ob es um Körperpflege, Betreuung oder Reinigungs-, Haushalts- und Verwaltungsaufgaben geht – mit etwas Hilfe lassen sich tägliche Herausforderungen leichter bewältigen. Bei myLIFE erfahren Sie alles Wichtige zu diesem Thema.

Wir alle könnten eines Tages auf Hilfe angewiesen sein: aufgrund eines Unfalls, einer Krankheit, einer Behinderung oder einfach, weil sich manche alltägliche Aufgaben nicht mehr allein bewältigen lassen. Die trifft insbesondere auf Senioren zu. Wenn Sie sich hier wiederfinden und es Ihnen zunehmend schwerfällt, Ihren Alltag allein zu meistern, sollten Sie die Einstellung einer Betreuungs- oder Pflegekraft in Erwägung ziehen.

Um welche Leistungen geht es?

Egal, ob es sich tatsächlich um Pflege oder eher um Hilfestellung bei Verrichtungen des täglichen Lebens handelt – häusliche Pflegedienstleistungen sollen vor allem älteren Menschen den Alltag erleichtern. Mobile Betreuungs- und Pflegekräfte begleiten, pflegen, unterstützen und entlasten. Sie sorgen sowohl für das körperliche als auch das geistige Wohl ihrer Kunden. Die angebotenen Lösungen werden dabei je nach Situation auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Häusliche Pflege und Betreuung umfassen eine Vielzahl an Leistungen:

    • therapeutische und postoperative Pflege sowie Palliativ- und Krankenpflege (Probeentnahme und Analyse, Injektionen, Infusionen, Blutabnahmen, Verbände, Medikamentengabe, Blutdruck- oder Blutzuckermessungen usw.)
    • pflegerische Hilfen im Bereich der Körperhygiene (Hilfestellung bei der Körperpflege und beim Wechseln der Kleidung)
    • pflegerische Hilfen im Bereich der Ernährung (Hilfestellung bei der Zubereitung von Mahlzeiten sowie beim Essen und Trinken)
    • Hilfe im Haushalt (Waschen von Wäsche, Spülen, Gartenarbeit, Instandhaltungsarbeiten usw.)
    • Hilfe bei privaten Verwaltungsaufgaben
    • Alltagsbegleitung (Arzttermine, Apotheke, Einkäufe)
    • physiotherapeutische Behandlung (gemäß dem Leistungsumfang der Pflegeversicherung)
    • soziale Betreuung (Zuhören, Austausch, Freizeitaktivitäten)
    • und vieles mehr

Eine Betreuungs- oder Pflegekraft bietet Ihnen nicht nur praktische Unterstützung im Alltag, sondern auch eine Schulter zum Anlehnen und ein offenes Ohr.

Eine Betreuungs- oder Pflegekraft bietet Ihnen nicht nur praktische Unterstützung im Alltag, sondern auch eine Schulter zum Anlehnen und ein offenes Ohr.

Was ist das Ziel?

Alle angebotenen Leistungen sind auf ein klares Ziel ausgerichtet: Sie sorgen dafür, dass Sie weiterhin so angenehm und selbstbestimmt wie möglich in Ihren eigenen vier Wänden leben können. Ganz gleich, ob es sich um Pflegemaßnahmen, Begleitung, Entlastung, Unterstützung oder um Gespräche und Anteilnahme handelt – häusliche Pflege und Betreuung sollen zu Ihrem körperlichen und geistigen Wohlbefinden beitragen. Häufig reicht schon ein wenig Unterstützung aus, um weiterhin gut zu Hause leben zu können. Eine häusliche Betreuungs- oder Pflegekraft hilft Ihnen, Ihren Alltag zu Hause nach Ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten. So sind Sie körperlich und geistig in einer guten Verfassung und können gelassen in die Zukunft zu blicken.

Wo finden Sie den passenden Anbieter?

In Luxemburg gibt es viele Pflege- und Betreuungsdienste für Senioren. Wenn Sie auf der Suche nach dem passenden Anbieter für sich selbst oder Ihre Angehörigen sind, wenden Sie sich doch einmal an die COPAS (Confédération des organismes prestataires d’aides et de soins). Dieser Verband vertritt Pflegedienstleister in Luxemburg, deren Angebot besonders auf ältere Menschen zugeschnitten ist.

Auf der Website der COPAS finden Sie die Kontaktdaten der verschiedenen Netzwerke, die häusliche Pflege und Betreuung anbieten. Derzeit finden Sie dort 13 Pflege- und Betreuungsnetzwerke, mehrere Anbieter von Nachbarschaftsdiensten sowie nützliche Informationen zu Anbietern, die auf Palliativpflege spezialisiert sind.

Antworten auf Ihre Fragen

Die Einstellung einer professionellen Betreuungs- oder Pflegekraft wirft zu Anfang viele Fragen auf. Im Folgenden finden Sie einige Antworten sowie Links zu weiteren nützlichen Informationsquellen.

    • Muss ich mit einer Betreuungs- oder Pflegekraft einen Vertrag abschließen? Ja, ein schriftlicher Arbeitsvertrag ist ein Muss – es sei denn, Sie werden durch enge Freunde oder Angehörige (informelle Pflegepersonen) versorgt.
    • Welche Schritte sind für die Einstellung erforderlich? Wenden Sie sich am besten an die Zentralstelle der Sozialversicherungen (Centre commun de la sécurité sociale, CCSS). Die CCSS fordert Sie dann zur Anmeldung einer Beschäftigung in einem Privathaushalt auf und leitet weitere Schritte ein (Ermittlung des Bruttogehalts, Berechnung der Steuerabzüge usw.).
    • Mit welchen Kosten muss ich rechnen? Die Höhe der Kosten hängt ganz von den Leistungen und der Lösung ab, für die Sie sich entscheiden. Wenn Sie eine Haushaltshilfe oder Pflegekraft direkt einstellen, hat diese, wie andere Arbeitnehmer auch, Anspruch auf eine Vergütung in Höhe des Mindestlohns sowie auf Lohnfortzahlung an gesetzlichen Feiertagen, auf bezahlten Urlaub und auf Einhaltung einer gesetzlichen Kündigungsfrist. Ihre Gesamtkosten als Arbeitgeber können Sie zum Beispiel mithilfe dieses Gehaltsrechners Wenn Sie ein Pflegenetzwerk oder einen Pflegedienst beauftragen, bestimmen Sie nach einer Beratung, welche Leistungen Sie über welche Zeitdauer in Anspruch nehmen möchten. Daraufhin werden die entsprechenden Kosten berechnet.
    • Kann ich mir entstandene Kosten erstatten lassen? Eine Kostenerstattung ist nur dann möglich, wenn es sich um Leistungen der Pflegeversicherung handelt. Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie im Rahmen Ihrer Steuererklärung allerdings einen Pauschbetrag für Pflegekosten von der Steuer absetzen.
    • Welche Leistungen sind durch die Pflegeversicherung abgedeckt? Zu Ihrer finanziellen Entlastung können einige Leistungen, wie etwa Kranken- und Körperpflege sowie Hilfen im Bereich Ernährung und Mobilität von der Pflegeversicherung oder den Krankenkassen übernommen werden, wenn Sie als pflegebedürftig Erkundigen Sie sich immer zuerst bei Ihrer Versicherung, anstatt davon auszugehen, dass eine Leistung automatisch mit abgedeckt ist.

Pflege- und Betreuungsnetzwerke stehen Ihnen mit umfassenden Informationen zur Seite und unterstützen Sie bei allen weiteren Schritten.

Antworten auf die unterschiedlichen Fragen rund um die häusliche Pflege und Betreuung sind nicht immer leicht zu finden. Zum Glück stehen Ihnen die Pflege- und Betreuungsnetzwerke mit umfassenden Informationen zur Seite und unterstützen Sie bei allen weiteren Schritten. Zögern Sie nicht, Kontakt aufzunehmen.

Ob Waschen, Anziehen, Zubereitung von Mahlzeiten oder Medikamenteneinnahme – Betreuungs- und Pflegekräfte bieten älteren Menschen Unterstützung im Alltag, sorgen für ihr Wohlbefinden und ermöglichen ihnen ein selbstbestimmtes Leben. Nachdem der passende Anbieter gefunden ist, müssen noch einige Schritte unternommen werden.