Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Juni 25, 2022

Abenteuer Last-Minute-Urlaub

Eines haben wir durch die Coronakrise definitiv gelernt: Dass wir flexibel sein müssen, um uns auf unvorhergesehene Situationen einzustellen. Welche Lehren können wir daraus vor allem in Bezug auf die Urlaubsplanung ziehen? Wie organisieren wir unseren Last-Minute-Urlaub am besten? myLIFE hat einige Tipps für Sie.

Eines steht außer Frage: Wir verspüren immer noch den Wunsch und das Bedürfnis, ins Ausland zu verreisen und einen Urlaub in der Sonne, am Meer oder in den Bergen zu genießen. Da sich die Gesundheitslage in einem Land und die Einreisebestimmungen rasch ändern können, ist es wichtig, sich zu informieren. Um böse Überraschungen zu vermeiden und auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, nutzen immer mehr Urlauber Last-Minute-Angebote. Mit dieser Bezeichnung sind im Allgemeinen Reisen gemeint, die weniger als drei Wochen im Voraus gebucht werden.

Diese Option ist zwar in mehrfacher Hinsicht interessant, erfordert aber Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Ob Sie nun jemand sind, der gern Dinge aufschiebt, nach einem finanziell attraktiven Angebot suchen oder rasch einen Tapetenwechsel brauchen – wir haben ein paar Tipps für Sie, damit Ihr Last-Minute-Urlaub ein Erfolg wird.

Achten Sie auf Sonderangebote

Meist sind Last-Minute-Reisen die ideale Gelegenheit, um preisgünstig in den Urlaub zu fahren. Manche Reiseveranstalter bieten auf ihren Seiten Rabatte bis zu 50 % auf den gesamten Aufenthalt, auf die Hin- und Rückreise oder auf die Unterkunft an. Sie können beruhigt sein: Das ist völlig normal. Flug- und Bahngesellschaften sowie Reisebüros haben es sich zur Gewohnheit gemacht, attraktive Preispakete zu schnüren, um freie Plätze doch noch zu vergeben. Achten Sie auf ihre verlockenden Angebote!

Um in den Genuss solcher Schnäppchen zu kommen, sollten Sie unbedingt Vergleichsportale nutzen, die das interessanteste Angebot für Sie finden. Um Ihre Chancen zu erhöhen, sollten Sie zusätzlich die Optionen der verschiedenen Flughäfen und Bahnhöfe in Ihrer näheren Umgebung ansehen. Da die Anzahl der preisgünstigen Plätze begrenzt ist, sollten Sie Last-Minute-Angebote eher für Reisen zu zweit statt für Urlaube mit der ganzen Familie in Betracht ziehen.

Kleiner Tipp: Die besuchten Seiten könnten Ihre Suchen speichern und bei Ihrem nächsten Besuch die Preise erhöhen. In diesem Fall ist es besser, ein anderes Gerät zu benutzen oder Ihre Cookies zu löschen.

Besuchte Internetseiten könnten Ihre Suchen speichern und bei Ihrem nächsten Besuch die Preise erhöhen.

Geben Sie weniger beliebten Zielen den Vorrang

Damit Sie eine günstige Last-Minute-Reise erhaschen, müssen Sie meist Abstriche bei der Wahl Ihres Reiseziels machen. Wenn Sie ein beliebtes Urlaubsziel ins Auge gefasst haben, dann sind die Chancen sehr gering, ein Last-Minute-Angebot zu finden. Vielmehr kann es passieren, dass die Preise für die verbleibenden Plätze besonders hoch sind. In einem solchen Fall ist es möglicherweise sinnvoll, weniger populäre Länder und Städte in Betracht zu ziehen, die aber genauso viel Abwechslung bieten. Wenn Ihr Urlaub unmittelbar bevorsteht, sollten Sie sich für ein Reiseziel entscheiden, für das Sie keine Impfung und kein Visum benötigen, oder Sie vergewissern sich vorab, dass Sie alle geforderten Unterlagen parat haben und die medizinischen Anforderungen erfüllen.

Wählen Sie das richtige Transportmittel

Wenn Sie auf der Suche nach einem attraktiven Last-Minute-Angebot sind, dann ist das Flugzeug nicht unbedingt die beste Option. Es gibt nur eine begrenzte Zahl an Plätzen und die Flüge sind schnell ausgebucht. Deshalb kann es vorkommen, dass einige Fluggesellschaften ihre Preise entsprechend der Nachfrage erhöhen. Um ein günstiges Flugticket zu ergattern, sollten Sie daher frühzeitig buchen (bis zu drei Monate im Voraus bei europäischen Reisezielen und sechs Monate bei Langstreckenflügen). Wenn Sie Geld sparen möchten, müssen Sie also akzeptieren, dass Sie Ihr Urlaubsziel ändern müssen.

Bei der Bahn ist es ebenfalls ratsam, das Ticket so früh wie möglich zu buchen, um von Sparpreisen zu profitieren. In den meisten ICE sind diese Angebote nämlich begrenzt. Denken Sie daran, dass der Fahrkartenpreis umso höher sein kann, je näher Ihr Reisedatum liegt. Um die besten Termine zu ermitteln, kann ein Blick in den Preiskalender sinnvoll sein.

Im Allgemeinen werden Sie auf der Suche nach Schnäppchen am ehesten bei Pauschalreisen fündig.

Im Allgemeinen werden Sie auf der Suche nach Schnäppchen am ehesten bei Pauschalreisen (oder organisierten Reisen) fündig. Bei einem begrenzten Budget kann diese Urlaubsart demnach für Sie von Interesse sein.

Verreisen Sie lieber unter der Woche

Schon gewusst? Der Buchungstag und der Abreisetag können sich auf den Preis auswirken. Um einen günstigen Flug zu ergattern, buchen Sie Ihre Reise montags oder donnerstags und am besten frühmorgens. Für gewöhnlich setzen die Fluggesellschaften ihre Zähler zu diesem Zeitpunkt zurück. Zum Flug an sich sollten Sie beachten, dass Sie zusätzlich sparen können, wenn Sie einen Abflugtermin unter der Woche statt am Wochenende oder an Feiertagen wählen. Flexibilität ist hier entscheidend. Diese Information sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Sie bei Ihrem Arbeitgeber Ihren Urlaubsantrag stellen.

Entscheiden Sie sich für alternative Unterkünfte

Selbst wenn Sie es schaffen, bei der Hin- und Rückreise einen hohen Rabatt herauszuschlagen, ist keinesfalls sichergestellt, dass die Unterkunft vor Ort genauso günstig sein wird. Manchmal bedeutet eine Last-Minute-Reise, sich auf ein Abenteuer einzulassen. Wie wäre es, wenn Sie das Hotel gegen eine Pension, ein Gästezimmer, eine Jugendherberge, eine Unterkunft bei Einheimischen oder andere originelle Lösungen eintauschen? Beim Couchsurfing können Sie zum Beispiel kostenlos übernachten, wenn Sie im Gegenzug ein paar kleinere Arbeiten verrichten. Ein kreatives Konzept, durch das Ihr Urlaub günstiger und zugleich interessanter werden kann.

Wenn Sie dennoch das Hotel bevorzugen, dann finden Sie auf einigen Seiten ganz leicht Unterkünfte mit Rabattangeboten von bis zu 40 %.

Informieren Sie sich über die Unterkünfte

Sie haben die perfekte Unterkunft zu einem unschlagbaren Preis gefunden? Seien Sie vorsichtig, denn die Wirklichkeit kann manchmal ganz anders aussehen als die Fotos im Internet. Nehmen Sie sich die Zeit, die Beschreibung aufmerksam zu lesen. Beim kleinsten Zweifel oder wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten, nehmen Sie in jedem Fall Kontakt zum Reisebüro, dem Hotel bzw. der Pension oder dem Eigentümer der Unterkunft auf. Wenn Sie vor Ort dann nicht zufrieden sind, informieren Sie eine zuständige Person darüber. Sammeln Sie außerdem schriftliche Nachweise (Beschreibung des gebuchten (Sonder-)Angebots, Kopie der Beschwerde), die Ihnen im Streitfall nützlich sind.

Die Bedeutung der Anzahl der Sterne, über die eine Unterkunft verfügt, variiert je nach Urlaubsland.

Wenn Sie einen Hotelaufenthalt planen, verlassen Sie sich nicht auf dessen Bewertung. Denn die Bedeutung der Anzahl der Sterne, über die eine Unterkunft verfügt, variiert je nach Urlaubsland. Bestimmte Aspekte wie der Zustand oder das Alter des Hotels fließen nicht in diese Bewertung ein. Nehmen Sie sich deshalb die Zeit, sich alle Merkmale der Unterkunft durchzulesen und einen Blick auf die Meinungen anderer Reisender zu werfen. Diese Beurteilungen, die auf einigen Websites verfügbar sind, können sich als nützlich erweisen und Ihnen bei Ihrer Wahl Orientierung bieten. Allerdings sollten Sie diese Meinungen unbedingt vergleichen und in Bezug auf ihre Aussagekraft Vorsicht walten lassen. Nicht selten kommt es vor, dass einige davon vom Sohn des Betreibers oder im Gegenteil von einem neidischen Konkurrenten oder einem arglistigen, rachsüchtigen Kunden verfasst werden.

Informieren Sie sich über die Stornierungsgebühren

Jeder kann einmal verhindert sein, sodass der herbeigesehnte Urlaub ins Wasser fallen muss. Da wäre es sehr schade, wenn Sie ihn stornieren und das gesamte Geld verlieren würden, das Sie dafür gezahlt haben. Für alle über das Internet geschlossenen Verträge, mit Ausnahme von Verträgen über Transport-, Beherbergungs- und Freizeitdienstleistungen, sieht das Gesetz eine Stornierungsfrist von sieben Werktagen vor. Achten Sie bei der Urlaubsbuchung deshalb auf die Stornierungsgebühren. Es ist wichtig, dass Sie genauestens auf das An- und Abreisedatum sowie auf mögliche Steuern und Gebühren der Unterkunft achten.

Ein Last-Minute-Urlaub ist eine preisgünstige Option, erfordert aber eine gewisse Flexibilität Ihrerseits in Bezug auf Termin und Reiseziel. Um sorgenfrei verreisen und Ihren Urlaub voll und ganz genießen zu können, ist ein Mindestmaß an Vorbereitung notwendig.