Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Dezember 14, 2019

Ein Pool im eigenen Garten

  Gesammelt von myLIFE team myHOME August 1, 2019 478

Sie wollten eigentlich schon letztes Jahr einen Pool im Garten haben und Ihr Wunsch ist heute größer denn je? Dann nichts wie los! Denn ein Pool ist nicht nur perfekt für eine Abkühlung an heißen Tagen, er kann auch den Wert Ihrer Immobilie steigern. Lesen Sie unseren myLIFE-Artikel mit einigen wichtigen Informationen zu diesem Thema und wagen Sie den Sprung ins kalte Wasser!

Vergnügen mit Mehrwert

Natürlich dient ein eigener Pool in erster Linie dazu, sich in der Hoffnung auf möglichst viele schöne Tage in den Sommermonaten im eigenen Garten zu erfrischen. Damit steht Entspannung, sportlicher Betätigung oder Planschen mit den Kindern nichts mehr im Wege. Doch ein Pool im Garten kann auch den Wert einer Immobilie steigern, da nur relativ wenige Angebote auf dem Immobilienmarkt diesen Luxus bieten. Beim Verkauf der Immobilie lassen sich so höhere Preise erzielen.

In diesem Artikel möchten wir auf verschiedene Arten von Pools eingehen. Wenn finanzielle Erwägungen bezüglich des Werts Ihrer Immobilie eine Rolle spielen, ist jedoch nur eine Art von Pool wirklich sinnvoll. Mit einem aufblasbaren Planschbecken für Kinder brauchen Sie es gar nicht erst zu versuchen.

Sicherheit

Ein Pool im eigenen Garten, sei er auch noch so klein, ist vor allem für Kinder und Tiere eine Gefahrenquelle. Um Ertrinkungsunfälle zu verhindern, schreibt das Gesetz vom 3. Januar 2003 vor, dass Besitzer von Pools ein standardisiertes Sicherheitssystem installieren müssen. Es gibt verschiedene Lösungen, und nähere Informationen dazu finden Sie zum Beispiel auf den Websites von entsprechenden Fachgeschäften.

Übererdige Pools

Wenn man große Baustellen vermeiden möchte, ein begrenztes Budget hat und seinen Pool möglichst schnell nutzen will, sind übererdige Pools eine ideale Lösung. Denn wie der Name bereits andeutet, erfordern diese Pools keine Aushubarbeiten. Da sie zudem in der Regel nicht sehr groß sind, stellen sie eine interessante Möglichkeit für kleinere Grundstücke dar. Die folgenden drei Arten von Pools gehören zu dieser Kategorie:

  • Aufblasbare Pools. Diese Pools sind günstig und praktisch. Sie können den Pool Anfang Juni aufstellen und im September wieder abbauen, ohne dass Ihr Garten dadurch Schaden nimmt. Durch die geringe Wassertiefe eignen sie sich zudem besonders gut für kleine Kinder. Aufgrund der geringen Größe können Sie Trainingseinheiten aber getrost vergessen.
  • Selbsttragende Pools. Diese Pools ähneln aufblasbaren Pools stark, sind jedoch etwas tiefer und breiter und bieten eine größere Wasserfläche. Sie sind leicht aufzubauen und ideal für schöne Momente mit der Familie.
  • Aufstellbecken. Dabei handelt es sich um eine gute Alternative, wenn Sie umfangreiche Arbeiten für einen ebenerdigen Pool vermeiden möchten und trotzdem eine ernstzunehmende Wasserfläche wünschen. Die Kosten sind natürlich höher als bei einem aufblasbaren Pool, die größere Langlebigkeit ist jedoch ein unbestreitbarer Vorteil. Aufstellbecken gibt es aus Holz, Stahl und PVC, und sie können sowohl übererdig aufgebaut als auch halb oder ganz eingelassen werden. Es gibt Modelle, die sich sowohl für Kinder als auch für Erwachsene eignen. Wählen Sie ein Modell, das Ihren Bedürfnissen entspricht, und denken Sie daran, wie schnell Kinder wachsen.

Eingelassene Pools

Diese Pools sind nicht nur größer, sie bieten auch weitere Vorteile, wie etwa eine längere Lebensdauer oder die Aufwertung Ihrer Immobilie. Eingelassene Pools können ebenfalls überdacht werden und somit länger oder sogar das ganze Jahr über nutzbar sein. Angesichts der luxemburgischen Wetterbedingungen ist das ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Allerdings erfordern diese Pools ein wesentlich größeres Budget. Ferner dauert die Installation länger, und abhängig von Ihrer Gemeinde und der Größe des Beckens benötigen Sie vor Baubeginn unter Umständen eine Baugenehmigung. Erkundigen Sie sich daher bei Ihrer Gemeinde, bevor Sie mit irgendwelchen Arbeiten beginnen. Denken Sie auch daran, dass Sie einen Zugang für die Baumaschinen benötigen und Ihr Garten möglicherweise in Mitleidenschaft gezogen wird.

  • Fertigbecken. Der Vorteil von Fertigbecken liegt in ihrer schnellen Installation. Zudem gibt es diese Pools in vielen verschiedenen Farben, sodass Sie eine Wasserfarbe entsprechend Ihren Wünschen wählen können: Himmelblau für Karibik-Feeling oder z. B. Dunkelblau für eine zeitgenössischere Note. Beachten Sie jedoch, dass der gewählte Standort des Pools für den Einbau des Beckens zugänglich sein muss.
  • Betonpool. Wenn Sie kein Produkt von der Stange möchten, ist ein Pool aus Beton die beste Lösung für Sie. Diese Pools werden entsprechend Ihren individuellen Wünschen geplant, sind sehr robust und eignen sich für jeden Baugrund.
  • Edelstahlpool. Immer mehr Immobilienbesitzer entscheiden sich für einen Pool aus Edelstahl. Die Becken sind leicht zu reinigen und extrem robust, allerdings auch teurer als andere Lösungen. Ihre luxuriöse Optik verleiht Ihrem Garten eine ganz besondere Note.
  • Schwimmteich. Angesichts der aktuellen Trends im Bereich Umwelt und nachhaltige Entwicklung sind auch Schwimmteiche eine Alternative. Sie verfügen über eine Schwimmzone und Bereiche mit Pflanzen, die zur Aufbereitung des Wassers dienen. Der Bau eines Schwimmteichs ist zwar teuer, allerdings sind die Unterhaltskosten geringer. Beachten Sie, dass diese Pools eine bestimme Größe haben müssen, damit ein funktionierendes Ökosystem entstehen kann.

Und die Kosten?

Wir hätten Ihnen gerne nähere Informationen hierzu gegeben. Doch abhängig von der gewählten Lösung, dem Gelände Ihres Grundstücks und dem Umfang der erforderlichen Arbeiten sind die Kosten derart unterschiedlich, dass man selbst eine Preisspanne nur mit äußerster Vorsicht nennen kann. Allgemein lässt sich sagen, dass die Preise für übererdige Pools zwischen einem zweistelligen Betrag für aufblasbare Pools und einigen hundert bzw. tausend Euro für selbsttragende Pools oder Aufstellbecken schwanken. Bei eingelassenen Pools steigen die Kosten schnell auf mehrere tausend Euro, wobei die Ausgaben für Vorbereitungsarbeiten und den Unterhalt noch nicht berücksichtigt sind. Wenn Sie sich für einen eingelassenen Pool interessieren, sollten Sie sich an einen Fachbetrieb wenden, bevor Sie mit irgendwelchen Arbeiten beginnen.

Luxemburg ist zwar nicht gerade für sein sonniges Wetter bekannt, dennoch ist ein eigener Pool auch hier ein angenehmer Luxus. Und sofern man einfachere Modelle, wie etwa übererdige Pools, in Betracht zieht, kann dieser Luxus sogar erschwinglich sein. Eingelassene Pools verlangen hingegen nach größeren Investitionen, steigern im Falle eines Verkaufs allerdings auch den Wert einer Immobilie.