Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Juli 17, 2024

Enoprimes: Prämien für Ihre energetische Sanierung

  Gesammelt von myLIFE team myHOME April 20, 2023 1098

Wussten Sie, dass Sie für bestimmte Maßnahmen zur energetischen Sanierung Ihres Zuhauses eine Prämie erhalten können? Das heißt, Sie erzielen Energieeinsparungen, leisten einen Beitrag zum Umweltschutz und erhalten einen Zuschuss für die Finanzierung Ihrer Investitionen! Welche Arbeiten sind förderfähig, und wie wird eine Prämie beantragt?

Suzanne und Ihr Ehemann Benoît haben seit einigen Jahren ein Haus in Hesperange. Sie wollen ihr Heizsystem durch ein umweltfreundlicheres und vor allem sparsameres Modell ersetzen.

Sie haben von dem enoprimes-Programm erfahren, das Prämien für Energieeinsparungen im eigenen Zuhause bietet. Ihr Nachbar, Simon, hat ihnen davon erzählt, nachdem er selbst eine Prämie für den Einbau neuer Fenster erhalten hatte. Die Eheleute fragen sich, ob ihr Projekt förderfähig ist und welche Schritte sie in diesem Fall unternehmen müssen, um von einer Förderung zu profitieren.

Die Prämien werden (…) für Sanierungsarbeiten angeboten, die zu Energieeinsparungen führen.

enoprimes-Prämien für Energieeinsparungen

Das enoprimes-Programm wurde 2015 zur Unterstützung der Energiesparziele der Europäischen Union und der luxemburgischen Regierung ins Leben gerufen. Die Prämien werden von den Energieversorgern Enovos und Sudenergie für Sanierungsarbeiten angeboten, die zu Energieeinsparungen führen.

Das Programm richtet sich an Privatpersonen sowie Unternehmen und Verwaltungen (Gemeinden, öffentliche Einrichtungen usw.), die eine oder mehrere Immobilien in Luxemburg besitzen, unabhängig davon, bei welchem Energieversorger sie sind.

Verschiedene Sanierungsarbeiten sind im Rahmen des Programms förderfähig. Privatpersonen, die Sanierungsmaßnahmen an ihrem Haus, ihrer Wohnung oder ihrem Zweitwohnsitz im Großherzogtum durchführen wollen, können bei folgenden Arbeiten Förderungen in Anspruch nehmen:

    • Austausch des Heizsystems: Einbau eines Brennwertkessels, einer Luft-Wasser-Wärmepumpe, einer Erdwärmepumpe oder einer Holzheizung
    • Isolierarbeiten: Wärmedämmung der Außenwand, des Dachs, des Dachgeschosses oder der Bodenplatte
    • Austausch von Fenstern
    • Installation einer Solaranlage
    • Einbau einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung oder einer zentralen Lüftungsanlage

Achtung: Die enoprimes-Förderung kann nur für bereits bestehende Immobilien, nicht für Neubauten, in Anspruch genommen werden.

Benoît und Suzanne haben sich über geeignete Heizsysteme informiert, um ihre Gasheizung zu ersetzen. Ihren Erkundigungen zufolge ist eine aerothermische Wärmepumpe (Luft/Wasser) die beste Lösung für ihre Wohnsituation. Da sie ihr Haus vor einigen Jahren isolieren lassen haben, werden sie die Wärmeleistung ihrer künftigen Heizung optimal nutzen können.

Ihr Projekt kann somit im Rahmen des enoprimes-Programms gefördert werden. Wenn sie alle Voraussetzungen erfüllen (insbesondere Lärmschutzauflagen für die Wärmepumpe), können sie die finanzielle Förderung erhalten.

Gut zu wissen: Wenn das Paar neben der Installation der Wärmepumpe auch die Isolierung seines Hauses hätte verbessern müssen, hätte es für beide Maßnahmen jeweils eine Prämie beantragen können, eine für die Verbesserung der Isolation und eine für den Austausch der Heizung. Für dasselbe Projekt können Suzanne und Benoît hingegen nicht einen zweiten Antrag bei einem anderen Energieversorger einreichen.

Die Förderung durch das enoprimes-Programm kann mit anderen staatlichen, privaten und kommunalen Beihilfen kombiniert werden.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Höhe der Prämie hängt weder von den Renovierungskosten noch vom Einkommen des Ehepaares ab. Maßgeblich sind die durch die Arbeiten erzielten Energieeinsparungen. Je höher diese sind, desto höher fällt auch die Prämie aus.

Die Höhe der Prämie für die Arbeiten am Haus von Suzanne und ihrem Ehemann hängt von ihrer Wohnfläche, der Frage, ob zuvor bereits Isolierarbeiten durchgeführt wurden, der Art der zu ersetzenden Heizung und dem neuen System, das installiert wird, ab.

Die ungefähre Höhe der Förderung können sie mit dem Online-Simulator auf enoprimes.lu ermitteln. Sie sollten jedoch beachten, dass die Prämie selbstverständlich nicht über dem Investitionsbetrag liegen kann!

Gut zu wissen: Die Förderung durch das enoprimes-Programm kann mit anderen staatlichen, privaten und kommunalen Beihilfen kombiniert werden.

Das Paar erkundigt sich auch über weitere finanzielle Hilfen, die es für die Installation einer Wärmepumpe in Anspruch nehmen kann. Durch den Klima-Agence-Simulator erfahren die Eheleute, dass sie unter bestimmten Voraussetzungen den Klimabonus der Regierung, die „Heizungs“-Prämie des Fonds nova naturstroum und sogar eine Förderung ihrer Gemeinde in Anspruch nehmen können! Eine tolle Nachricht, die sie motiviert, noch mehr in ihr Projekt zu investieren!

Die Prämie muss zwingend VOR der Auftragserteilung für die durchzuführenden Arbeiten beantragt werden.

Welche Schritte sind nötig, um die enoprimes-Förderung zu erhalten?

Simon, der Nachbar, hatte Suzanne gewarnt: „Die Prämie muss zwingend VOR der Auftragserteilung für die durchzuführenden Arbeiten oder dem Kauf der Geräte beantragt werden. Andernfalls wird der Prämienantrag abgelehnt!“ Sie hat diese Information zwar zur Kenntnis genommen. Sie fragt sich jedoch, wie sie konkret vorgehen muss.

Die Vorgehensweise zur Beantragung der Förderung ist einfach. Man muss nur einen Kostenvoranschlag bei einem enoprimes-Partner anfordern. Der Handwerker oder Energieberater kümmert sich anschließend um die Formalitäten zur Beantragung der Beihilfe. Sobald der Kostenvoranschlag und das Prämienangebot unterschrieben wurden, können die Arbeiten beginnen. Nach Abschluss der Arbeiten reicht das Partnerunternehmen die Belege bei enoprimes ein. Der Zuschuss wird etwa vier Wochen nach Bestätigung der Unterlagen ausgezahlt.

Suzanne braucht sich also nicht um die administrative Abwicklung zu kümmern, da das Unternehmen den Antrag stellt und die Unterlagen übermittelt. Sie muss nur sicherstellen, dass sie einen enoprimes-Partner mit der Durchführung des Projekts beauftragt (das Partnerverzeichnis ist auf enoprimes.lu verfügbar).

Das Paar hat nun alle Informationen, die es braucht, um das Sanierungsprojekt zu starten und die Energieeffizienz seines Hauses zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter www.enoprimes.lu.