Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Oktober 20, 2021

Home Staging: So holen Sie mehr aus Ihrer Immobilie heraus

  Gesammelt von myLIFE team myHOME Januar 18, 2021 14

Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus verkaufen, haben aber noch keinen Interessenten gefunden, der bereit ist, den von Ihnen gewünschten Preis zu zahlen? Sie wollen Ihre Immobilie optimal in Szene setzen, um den Verkaufsprozess zu beschleunigen? Dann könnte Home Staging genau das Richtige für Sie sein! In diesem Artikel erklären wir Ihnen warum.

Zwar boomt der Immobilienmarkt in Luxemburg, trotzdem ist es nicht immer einfach, ein Haus oder eine Wohnung zum gewünschten Preis zu verkaufen. Sie wissen wahrscheinlich, dass die Nachfrage viel größer ist als das Angebot, und theoretisch sollte Ihnen dies in die Karten spielen. Doch manchmal kommt es trotz zahlreicher Besichtigungstermine nicht zum Abschluss. Sofern Sie keinen überzogenen Preis verlangen, liegt dies möglicherweise daran, dass Sie Ihre Immobilie nicht attraktiv genug präsentieren. Dieses Problem lässt sich jedoch durchaus lösen, und zwar durch ein Konzept, das immer beliebter wird: Home Staging!

Was ist Home Staging?

Home Staging, also die Aufwertung von Immobilien, um sie für Käufer attraktiver zu gestalten, ist eine Dienstleistung, die von vielen Profis angeboten wird. Es handelt sich um eine Mischung aus Dekoration und Renovierung, wobei es darum geht, Ihre Immobilie verkaufsfördernd herzurichten.

Das Ziel beim Home Staging ist klar: schnell und gut verkaufen!

Beim Home Staging, das durch Fernsehsendungen im Ausland eine gewisse Popularität erlangt hat, wird ein klares Ziel verfolgt: schnell und gut verkaufen! Sie sollen in die Lage versetzt werden, möglichst schnell einen Käufer zu finden, der bereit ist, den von Ihnen gewünschten Preis zu zahlen. Hierzu wird Ihre Immobilie aufgewertet und für eine möglichst große Zahl potenzieller Käufer ansprechend gestaltet. Durch Home Staging soll es Interessenten ermöglicht werden, sich die Immobilie als das eigene Zuhause vorzustellen. So schaffen Sie eine Atmosphäre, in der es leicht fällt, sich in Ihre Immobilie zu verlieben.

Wie funktioniert dies in der Praxis?

Es geht nicht darum, Mängel oder Schäden zu vertuschen. Vielmehr werden die Vorzüge des Objekts gekonnt in Szene gesetzt. Doch keine Sorge, dafür müssen keine kostspieligen Renovierungsarbeiten durchgeführt werden.

Mit ein paar einfachen Handgriffen können Sie Räume optimieren, indem Sie überflüssige Möbelstücke und persönliche Gegenstände entfernen oder für gute Lichtverhältnisse sorgen. Wichtig sind eine Atmosphäre und Dekoration, die dem heutigen Geschmack entsprechen. Blumentapeten, überladene Räume und verblasste Möbel sind tabu. Es wird Platz geschaffen, die Anordnung der Möbel und die Farbgestaltung werden optimiert.

Home Staging umfasst mehrere Schritte:

    • Bedarfsermittlung
    • Entrümpelung und Entpersonalisierung, damit sich der potenzielle Käufer Ihre Immobilie besser als das eigene Zuhause vorstellen kann
    • Harmonisierung der Einrichtung
    • Erstellung ansprechender Fotos der Immobilie für Inserate

Auch wenn dies mit Kosten verbunden ist, sollten Sie diese Aufgaben von Fachleuten erledigen lassen, die Ihre Immobilie ins beste Licht rücken können.

Home Staging: eine Sache für Profis

Sofern Sie nicht selbst ein Ass auf diesem Gebiet sind, sollten Sie diese Aufgaben von Fachleuten erledigen lassen, die Ihre Immobilie ins beste Licht rücken können. Diese „Home Stager“ machen eine Bestandsaufnahme, erkennen Schwachstellen und stellen fest, was getan werden muss, um die Räume neutraler zu gestalten (z. B. Familienfotos entfernen). Sie können sie auch mit der Durchführung der Arbeiten betrauen. Die Vergütung liegt in der Regel bei 1 bis 2 Prozent des Verkaufspreises. Dies gilt vor allem für die Nachbarländer, insbesondere Frankreich. Möglicherweise wird in Luxemburg angesichts der Höhe der durchschnittlichen Immobilienpreise weniger verlangt. Dies ließ sich jedoch nicht überprüfen.

Experten für Home Staging dürfen nicht mit Innenarchitekten verwechselt werden. Ihre Aufgabe ist es, die Vorzüge Ihrer Immobilie zu unterstreichen, indem sie vorhandene Möbel und Einrichtungsgegenstände optimal nutzen, statt für Sie neue Dekoration und Einrichtung zu beschaffen und so zusätzliche Kosten zu verursachen.

Vorteile von Home Staging

Wie bereits erwähnt, soll Ihnen Home Staging durch Betonung der Vorzüge Ihrer Immobilie dabei helfen, diese zügig zu einem guten Preis zu verkaufen. Die Entscheidung für oder gegen den Kauf einer Immobilie wird oft innerhalb der ersten 90 Sekunden getroffen. Durch Home Staging erhöhen Sie Ihre Chancen, einen positiven, nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen, und helfen potenziellen Käufern, sich schnell zu entscheiden.

Neben der Zeit, die Sie durch den schnelleren Verkaufsprozess gewinnen, bieten Sie Interessenten bei einem erfolgreichen Home Staging weniger Angriffsfläche für Preisverhandlungen. Indem Sie Ihre Immobilie auf Vordermann bringen, geben Sie dem Käufer weniger Gründe, das von Ihnen auf Basis des Marktpreises festgelegte Angebot abzulehnen.

Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

Home Staging soll Ihnen letztlich mehr Geld einbringen. Das Prinzip besteht darin, die Immobilie zu geringen Kosten zu verschönern, um dadurch den höchstmöglichen Verkaufspreis zu erzielen.

Sie sollten einen Betrag in Höhe von bis zu 5 Prozent des Verkaufspreises einplanen.

Die Kosten für Home Staging hängen von der Art der Immobilie, der Dienstleistung, dem geschätzten Verkaufspreis und der Anzahl der Räume ab. Sie sollten jedoch einen Betrag in Höhe von maximal 5 Prozent des von Ihnen festgelegten Verkaufspreises einplanen. Ab dieser Schwelle wird diese Strategie immer weniger interessant. Dieser Prozentsatz dürfte, wie bereits erwähnt, in Luxemburg angesichts der Höhe der Immobilienpreise geringer ausfallen. Bei einem durchschnittlichen Hauspreis von über 970.000 Euro erscheint eine Rechnung in Höhe von 50.000 Euro für Home Staging kaum angemessen. Das ist immerhin etwas.

Grenzen

Beim Home Staging geht es nicht darum, das Haus komplett zu renovieren oder gar Mängel zu vertuschen. Man darf keine Wunder erwarten, falls die Immobilie alt oder in einem schlechten Zustand ist. Darüber hinaus führt Home Staging nicht dazu, dass die Immobilie im Wert steigt, es ermöglicht vielmehr, diese zügig zum Marktpreis zu verkaufen.

Home Staging führt nicht dazu, dass die Immobilie im Wert steigt, es ermöglicht vielmehr, diese zügig zum Marktpreis zu verkaufen.

Wenn Sie nur über ein begrenztes Budget verfügen, kann es sinnvoll sein, auf Qualität statt Quantität zu setzen. In diesem Fall sollten Sie sich auf die Räume konzentrieren, die am meisten genutzt werden, also Wohn- und Schlafzimmer. Setzen Sie einige wenige Räume perfekt in Szene, anstatt sich die gesamte Immobilie halbherzig vorzunehmen.

Home Staging hat viel mit Psychologie zu tun. Es geht häufig darum, auszumisten und sich von Gegenständen mit sentimentalem Wert zu trennen, die die Räume in keiner Weise verschönern. Dies fällt einigen Verkäufern schwer bei Einrichtungsgegenständen, die ihnen etwas bedeuten. Die Immobilie soll jedoch nicht ihnen gefallen, sondern dem Geschmack einer möglichst großen Zahl von Menschen entsprechen. Verlieren Sie nicht Ihr Ziel aus den Augen: die Immobilie zu verkaufen.

Fehler, die man vermeiden sollte

Dieser Ansatz zielt zwar darauf ab, die Räume zu entrümpeln, es sollte aber vermieden werden, die Wohnung oder das Haus kalt und seelenlos erscheinen zu lassen. Einige Möbelstücke entfernen, um die Räume größer wirken zu lassen? Ja! Sie fast komplett leer räumen? Nein!

Vorhänge können sich negativ auf die Lichtverhältnisse auswirken und einen Raum kleiner aussehen lassen. Entscheiden Sie sich, wenn möglich, für Jalousien. Diese bieten Sichtschutz und haben den Vorteil, dass sie keinen Platz wegnehmen.

Um eine Immobilie schnell und zum gewünschten Preis verkaufen zu können, sollte sie verkaufsfördernd hergerichtet werden. Hierzu empfiehlt es sich, einen Home Stager zu beauftragen, der Ihnen hilft, Ihre Immobilie zu entrümpeln und zu entpersonalisieren, um sie für potenzielle Käufer attraktiv zu machen.