Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Februar 27, 2021

Kleine Kniffe, um Geld zu sparen, wenn Renovierungsarbeiten anstehen

  Gesammelt von myLIFE team me&myFAMILY Oktober 13, 2017 14914

Der Geruch frischer Farbe, laute Hammerschläge und Klebezettel in den Deko-Katalogen – das riecht eindeutig nach Arbeit. Und auch wenn Geld angeblich nicht stinken soll, so riecht das doch auch nach teuren Rechnungen, wenn man nicht aufpasst. Also stürzen Sie sich nicht sofort auf Ihre Pinsel. Denn wenn Zeit Geld ist, dann können Sie mit etwas Geduld und Überlegung einiges sparen. Hier finden Sie einige nützliche Tipps, damit Sie bei Ihren Renovierungsarbeiten weniger ausgeben!

Lieber Schritt für Schritt planen, damit das Ergebnis stimmt

Schon lange bevor Sie mit dem Renovieren loslegen, müssen die verschiedenen Arbeiten und die einzelnen Schritte geplant, geplant und wieder geplant werden. Schlechte Organisation oder auch fehlende Vorbereitung werden Sie Zeit UND Geld kosten. Führen Sie Buch über alles, was zu tun ist, und überlegen Sie sich, in welcher Reihenfolge Sie diese Arbeiten ausführen oder ausführen lassen. Es wäre schade (und kostspielig), die gerade erst verlegten Fliesen wieder entfernen zu müssen, weil die Arbeiter nun die Rohre für die Bodenheizung verlegen müssen. Das alles lässt sich planen!

Mit Unterstützung… des Staates

Vergessen Sie nicht, dass Sie vom luxemburgischen Staat Zuschüsse oder Steuerermäßigungen erhalten können, wenn Sie Bau- und Renovierungsarbeiten durchführen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie sich für nachhaltige Materialien oder eine Stromversorgung mit erneuerbaren Energien entscheiden oder – unter bestimmten Bedingungen –, wenn Sie einen Altbau renovieren.

Hier erfahren Sie mehr über die genaue Auflistung und die Bedingungen für die Gewährung dieser Vorteile.

Mehrere Kostenvoranschläge helfen bei der Entscheidungsfindung

Wir können Ihnen nur empfehlen, mehrere Kostenvoranschläge bei Fachunternehmen einzuholen. Für ein und dieselbe Arbeit sind die Unterschiede zwischen zwei Dienstleistern mitunter enorm groß. Und dies liegt nicht unbedingt daran, dass sie unterschiedliche Ergebnisse liefern. Vergleichen Sie die Preise, damit Sie sich ein objektives Bild machen können und richtig entscheiden. Mit einem umfassenderen Blick auf die Marktpreise können Sie auch die verschiedenen Positionen Ihres Kostenvoranschlags besser verhandeln. Im Allgemeinen empfiehlt es sich, drei Kostenvoranschläge für eine Arbeit einzuholen. Achten Sie auch auf die kleinen „versteckten“ Zuschläge im Kleingedruckten, die Sie selbstverständlich ablehnen können. Hören Sie aufmerksam den Ratschlägen eines Profis zu, aber vergessen Sie nicht, dass es sich um Ihr Projekt handelt und Sie die Entscheidung treffen.

Bestimmte Arbeiten verlangen keine besonderen Fähigkeiten, wenn man sich vorher gut informiert und die Anleitungen oder Tutorien Schritt für Schritt befolgt.

Do it yourself!

Ist es nicht so, dass alles, was Sie selbst machen, schlussendlich am besten gelingt? Wenn Sie ein Bastler sind, dann liegt das natürlich klar auf der Hand. Sollten Sie kein Bastler sein, dann ist es Zeit, mehr Selbstvertrauen zu entwickeln. Bestimmte Arbeiten verlangen keine besonderen Fähigkeiten, wenn man sich vorher gut informiert und die Anleitungen oder Tutorien Schritt für Schritt befolgt. Letztendlich macht Übung den Meister! Und im Zeitalter des Internets finden sich im Netz bebilderte Anleitungen zu nahezu allem.

Schauen Sie sich beispielsweise mal den YouTube-Channel ManoMano  an.

With a little help from my friends

Egal wie erfahren Sie sind, überschätzen Sie nicht Ihre Fähigkeiten. Die Durchführung bestimmter Arbeiten kann für Sie und Ihr Umfeld unmöglich oder sogar gefährlich sein. Gehen Sie keine unnötigen Risiken ein. Zögern Sie nicht, einen oder mehrere erfahrene Freunde um Hilfe zu bitten. Das ist nicht nur kostenlos, sondern gleichzeitig auch sicherer und macht mehr Spaß.

Dies gilt auch für den Umgang mit schweren Geräten, für Arbeiten an Stromsystemen oder für Sachen, die zu komplex sind, um sie allein handhaben zu können. Seien Sie auch vorsichtig beim Umgang mit Chemikalien und halten Sie diese stets außerhalb der Reichweite von Kindern. Unsere Schweizer Freunde empfehlen Ihnen, die Belastung mit Asbest, Blei und PCB zu prüfen.

Fast wie auf der Baustelle

Eines der Probleme bei größeren (Bau- und Renovierungs-)Arbeiten besteht darin, dass es teilweise nicht möglich ist, vor Ort zu wohnen. Dies ist der Fall, wenn Sie als bisheriger Mieter einer Wohnung gerade ein Haus gekauft haben, in das Sie noch nicht einziehen können. Darlehensraten + Miete, das könnte etwas teuer werden, wenn sich die Arbeiten lange hinziehen (was häufig der Fall ist, seien wir ehrlich). In manchen Fällen sollten Sie es vielleicht wagen, sich bei Ihren Freunden oder Verwandten einzuladen. Ihre Freunde und Ihre (Schwieger-)Familie haben sicherlich Verständnis für Ihre Situation und können Ihnen bestimmt ihr Gästezimmer für die nötige Zeit zur Verfügung stellen. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Das Märchen von den Materialien

Bei der Durchführung der Arbeiten besteht einer der größten Ausgabenposten nach dem Arbeitslohn im Kauf von Material (Farbe, Holz, Tapete, Isoliermaterial, Werkzeuge und Zubehör). Hierbei müssen Sie schlau vorgehen und Ihren Taschenrechner im Auge behalten. Einige sogenannte „hochwertige“ Produkte sind ihren hohen Preis nicht wert. Ein Isoliermaterial, mit dem Sie nur 10EUR jährlich an Heizkosten einsparen können, rentiert sich nicht unbedingt, wenn Sie dafür doppelt so viel gezahlt haben wie für ein anderes Material. Suchen Sie auch im Internet – hier finden Sie oftmals tolle Angebote, und die Lieferung erfolgt direkt nach Hause zu einem niedrigeren Preis als mit dem Spediteur eines Großhandels.

Gerade genug, das reicht

Mehrere Paletten Fliesen zu viel, überschüssiger Parkettboden und halbvolle Farbeimer, die hinten in der Garage vor sich hin trocknen, sind verschwendetes Geld. Nehmen Sie daher sorgfältig Maß in Ihrer Wohnung  oder Ihrer Küche, damit Sie genau wissen, wie viel Material Sie benötigen. Rechnen Sie eine Sicherheitsmarge von 5% ein, aber nicht mehr.

Mieten statt kaufen

Verschiedene Werkzeuge, die Sie möglicherweise für die Durchführung Ihrer Arbeiten benötigen, sind sehr teuer, wenn Sie diese kaufen. Außerdem ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie dieses Spezialwerkzeug nach Beendigung der Arbeiten nicht mehr benötigen und es in der Garage langsam einstaubt. Sie schneiden sicherlich nicht alle vier Monate Ihre Fliesen zu … Bei mehreren lokalen oder internationalen Marken können Sie diese Geräte in Ihrer Nähe ausleihen und sie zurückbringen, sobald Sie fertig sind. Und der Preis ist auch annehmbar.

Anders als Sie vielleicht annehmen, ist es möglicherweise billiger, sich an einen Handwerker statt an ein großes Unternehmen zu wenden, wenn es darum geht, Arbeiten zu vergeben.

Eher kleine Handwerker statt großer Unternehmen

Anders als Sie vielleicht annehmen, ist es möglicherweise billiger, sich an einen Handwerker statt an ein großes Unternehmen zu wenden, wenn es darum geht, Arbeiten zu vergeben. Natürlich hängt alles von der Art der Arbeiten ab, aber ein selbstständiger Handwerker hat deutlich weniger Belastungen und Kosten als ein großes Unternehmen (Angestellte, Fahrzeuge, diverse Abgaben). Dementsprechend kann sein Kostenvoranschlag günstiger sein. Ganz zu schweigen davon, dass es mitunter einfacher ist, mit einem Handwerker zu sprechen, für den Sie ein wichtiger Kunde sind, als mit der sehr beschäftigten Sekretärin eines großen Unternehmens, für das Sie einen kleinen Auftrag darstellen. Wie auch immer, informieren Sie sich auf der Website der Fédération des Artisans, um den passenden Experten für Sie zu finden.

Je früher Sie mit der Vorbereitung der Arbeiten beginnen, desto weniger Verspätungen wird es geben. Dies ist die Lösung einer Gleichung, die letztendlich nicht sehr komplex ist. Wir hoffen auf jeden Fall, dass diese kleinen Tipps dazu beitragen, dass diese Phase für Sie nicht zum finanziellen Desaster wird und dass wir Sie vor einem Nervenzusammenbruch bewahren können. Und vergessen Sie nicht: Arbeiten sind eine Investition in die Zukunft. Damit bleiben Sie gelassen, auch wenn es vorübergehend nicht so gut läuft.