Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Dezember 12, 2019

Startuppers Night – Ausgabe IV: Einfach geek-antisch!

  Gesammelt von myLIFE team myCOMPANY Oktober 23, 2019 36

Anlässlich der vierten Ausgabe der von der BIL organisierten Startuppers Night kamen am 22. Oktober mehr als 500 Gäste im Technoport zusammen. Ein echter Erfolg für das Event, das der Welt der Start-ups gewidmet ist und Geselligkeit, Zwanglosigkeit und Geeks vereint. Roboter, Virtual Reality, Innovationen, Start-ups, aber auch ein Escape Game, Simulatoren und Cosplayer standen auf dem Programm. Wir lassen diesen bemerkenswerten Abend, bei dem auch Feinschmecker auf ihre Kosten kamen und der jede Menge Überraschungen bereithielt, noch einmal Revue passieren.

Gute Laune, Zwanglosigkeit und technologische Entdeckungen: So ließe sich der verrückte Geek-Abend am 22. Oktober zusammenfassen! Die mittlerweile traditionelle Startuppers Night wird von der BIL in Zusammenarbeit mit dem Technoport in Belval organisiert und hat jede Menge Besucher angelockt. Über 500 Startuppers, Unternehmer, Mitglieder von Gründerzentren und Anbieter von Coworking Spaces waren an diesem außergewöhnlichen Abend mit von der Partie.

Intergalaktisches Universum und Roboter …

Gleich nach ihrer Ankunft wartete eine riesige Überraschung auf die Besucher: Ein zwölf Meter langes Raumschiff X-Wing direkt aus den Star Wars Galaxies war auf dem Vorplatz des Technoport installiert! Perfekt, um sich an diesem Abend von der Geek- und Feierlaune anstecken zu lassen! Einige Fotos später ging es in den ersten Stock, wo die Feier bereits in vollem Gange war, denn dort hatten Planète Sciences und PM-Robotix einen Robotikwettbewerb organisiert.

In einem Universum rund um chemische Elemente hatten die Roboter die Aufgabe, die (durch Farbpellets dargestellten) Atome zu ordnen, sortieren und zu wiegen, um mithilfe eines Teilchenbeschleunigers ein neues Element zu schaffen!

Die vier teilnehmenden Teams PM-Robotix, Goldorak, CoffeeMachine und Brickstory traten unter den amüsierten Blicken und anspornenden Rufen des Publikums und der Kommentatoren gegeneinander an. Schließlich legten die Roboter des Teams Brickstory den größten Einfallsreichtum an den Tag und holten den Sieg!

Dies ist das erste Mal, dass in Luxemburg ein Robotik-Wettbewerb organisiert wird“, freut sich Christophe Debauche, Kassier von PM-Robotix . „Einen solchen Wettbewerb gibt es in Frankreich, Belgien und der Schweiz, bisher war Luxemburg jedoch außen vor. Unsere Teilnahme an der Startuppers Night heute bedeutet uns sehr viel, zumal die Mehrheit der Teammitglieder in Luxemburg arbeitet!“

Nicht nur luxemburgische Start-ups …

Nachdem die Besucher den von Xevel entwickelten unglaublichen Xachikoma kennenlernen durften, einen autonomen Spinnenroboter der atmet und sich selbstständig fortbewegt, durften sie den Prototyp „Lua“ von Mu Design bestaunen: ein wundervoller digitaler und äußerst geschwätziger Blumentopf! Ein paar Meter weiter zog das intelligente Schloss von Keymitt zahlreiche Schaulustige an, genau wie die von Polaar Energy und dem Elektronik-Ingenieurbüro Firis vorgestellten Erfindungen sowie die hochmodernen Forschungsinstrumente von Lion Nano-Systems.

Keine Frage, die Startuppers Night hat in diesem Jahr eine neue Dimension erreicht! Zum Beispiel wurde den Unternehmern aus Frankreich bei dieser vierten Ausgabe ein eigener Bereich gewidmet. Im Bereich French Tech East konnten interessierte Besucher Start-ups kennenlernen, darunter Chrono-Caisse mit ihrer Kassen-App für den Handel, Coworking&Co mit ihren Coworking-Flächen, die in Restaurants oder Partnerhotels zur Verfügung stehen, CockpIT mit ihrer für Baufachleute entwickelten App oder auch Aqoona, Fair&Smart usw.

Dieser Abend ist ein echter Katalysator für das luxemburgische Start-up-Ökosystem“, so Claire Crugnola, stellvertretende Geschäftsführerin von French Tech East. „Für unsere aufstrebenden Unternehmer ist es nicht nur ein attraktiver Markt, sondern auch ein Tor zu Europa. Aus diesem Grund ist es so wichtig, heute hier dabei zu sein und die verschiedenen Akteure und Start-up-Unternehmen dieses Ökosystems kennenzulernen.

Geek-Animationen und Musik

Zwischen zwei angeregten Unterhaltungen über die letzten Neuigkeiten der Start-up-Szene konnten die Besucher dank der Angebote von Virtual Rangers, die schon seit der ersten Startuppers Night mit von der Partie sind, sowie von VR-Land und VR World One  ihre Reflexe testen und in das Universum der virtuellen Realität eintauchen.

Ein paar Snacks und Erfrischungen später machten sich die waghalsigsten Besucher daran, einen eigens für den Abend umgestalteten verglasten Raum von innen zu erkunden … Nun gab es kein Zurück mehr, sie befanden sich mitten in einem von 216K Escape Room entworfenen Horrorfilm! Nur den Besten gelang es, dort wieder herauszukommen.

Bei der anschließend dringend benötigten Verschnaufpause ließen sich die Besucher an den eigens aufgestellten Spielautomaten und Simulatoren nieder oder wohnten den von 11F Gaming und LuxCon organisierten Animationen bei. Auch die Cosplayer begeisterten mit ihren Kostümen und Rollenspielen gerichtet, die den besten Szenen aus Krieg der Sterne gerecht wurden!

Anschließend setzte sich die Veranstaltung bei musikalischer Untermalung fort, wobei der DJ die Start-up-Szene Luxemburgs bis spät in die Nacht zum Tanzen animierte.

„Unternehmer können hier beim Cocktail über ihre Finanzierung sprechen und gleich danach ihre Geschicklichkeit an einem Vintage-Spielautomatensimulator unter Beweis stellen!“

Innovation, Spaß und Offenheit – so lässt sich die Szene am besten beschreiben!

Die Startuppers Night ist die Gelegenheit, die Start-up-Szene als Ganzes zu feiern. Führungskräfte und Mitarbeiter sind eingeladen, abzuschalten und das Programm zu genießen. „Die Veranstaltung steht ganz unter dem Motto Spaß und Zwanglosigkeit„, erklärt Pierre-Olivier Rotheval, Head of Marketing and Innovation bei der BIL und Organisator des Events. „Unternehmer können hier beim Cocktail über ihre Finanzierung sprechen und gleich danach ihre Geschicklichkeit an einem Vintage-Spielautomatensimulator unter Beweis stellen! Die Verantwortung ist ein Spiegelbild der Szene: innovativ, amüsant, offen und geek!

Außerdem engagiert sich die BIL stark für Start-ups durch ihre Präsenz im Startkapitalfonds Digital Tech Fund, die InnovFin-Finanzierungen, die Bereitstellung von kurzfristigen Büros oder auch die Unterstützung der Gründerzentren“, so Pierre-Olivier Rotheval weiter. „Unternehmen zu unterstützen, zusammenzubringen und zu begleiten entspricht unseren grundlegenden Werten. Für uns war es selbstverständlich, ihnen in diesem Sinne auch eine Veranstaltung zum Entspannen und Feiern zu bieten.“

Eine hervorragende Gelegenheit, um abzuschalten und in einem anderen Umfeld zusammenzukommen! Der Erfolg dieser vierten Ausgabe markiert einmal mehr die Dynamik dieses so besonderen Ökosystems in Luxemburg.

Eine Reportage über die Veranstaltung mit Fotos finden Sie auf der Website: BIL Innovation