Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
November 28, 2022

Tipps für die Nutzung Ihrer Bankkarte auf Reisen

Sie fahren bald in den Urlaub ins Ausland? Dann freuen Sie sich auf weiße Sandstrände und Dolce Vita! Damit Sie sorgenfrei aufbrechen und Ihren Urlaub voll und ganz genießen können, hat myLIFE für Sie einige nützliche Tipps für den Umgang mit Bargeld und Bankkarten auf Reisen zusammengetragen.

Planung ist das A und O

Versicherungs- und Assistance-Leistungen Ihrer Karten

Sie fahren ins Ausland und möchten dort Ihre Kreditkarten nutzen? Dann sollten Sie sich vorher über die ungeahnten Vorteile Ihrer Kreditkarten informieren. Vergewissern Sie sich vor der Abreise über die Gültigkeit der Versicherungs- und Assistance-Leistungen Ihrer Karten. Neben dem Schutz Ihrer Einkäufe können die mit Ihren Karten verbundenen Leistungen etwa eine Reiseunfallversicherung, einen Rücktransport sowie Entschädigungen für Flugausfälle, verpassten Anschlüsse oder Gepäckverlust usw. umfassen. Je nach Status Ihrer Karte können Sie Leistungen wie AirRefund, Smart Delay, den Zugang zur Flughafenlounges, LoungeKey, Mietwagenversicherungen und sogar die Übernahme medizinischer Behandlungen im Ausland in Anspruch nehmen. Prüfen Sie in jedem Fall, welche Versicherungen Ihre Karten bieten, um optimal geschützt zu sein und unnötige Kosten aufgrund einer Mehrfachabdeckung bei unterschiedlichen Anbietern zu vermeiden.

Wie können Sie die Leistungen in Anspruch nehmen? Die Versicherungsgarantien sind an die Kartennutzung gebunden, während Sie als Inhaber einer Karte grundsätzlich Anspruch auf die Assistance-Leistungen haben. Kontaktieren Sie bei unvorhergesehenen Ereignissen Ihren Kartenanbieter und profitieren Sie von dessen professioneller Unterstützung.

Fremdwährungen

Sie planen eine Reise in ein Land außerhalb der Eurozone? Dann vergessen Sie nicht, rechtzeitig Geld umzutauschen! Einige Bankinstitute in Luxemburg bieten Ihnen die Möglichkeit, an bestimmten Bankautomaten jederzeit US-Dollar (USD), britische Pfund (GBP) oder Schweizer Franken (CHF) abzuheben. Bei exotischeren Währungen ist es in der Regel vorteilhafter, Bargeld im Urlaubsland und nicht vor der Abreise in Luxemburg umzutauschen. Wenn Sie dies dennoch tun möchten, sollten Sie diese Währungen mindestens eine Woche vor Urlaubsbeginn bestellen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Kartenlimits

Im Urlaub gönnen wir uns gerne mal ein paar zusätzliche Kleinigkeiten und geben daher häufig mehr Geld aus als in den anderen Monaten des Jahres. Da wäre es doch schade, wenn man den letzten Ausflug nicht machen kann, weil das Kartenlimit ausgeschöpft ist.

Prüfen Sie deswegen die Limits Ihrer Karten, bevor Sie aufbrechen. Sie können diese dann ggf. für die Dauer der Reise oder permanent erhöhen. Während der Geschäftszeiten Ihrer Bank beantragte Limit-Änderungen gelten in der Regel sofort. Denken Sie daher an einen eventuellen Zeitunterschied, wenn Sie das Limit während Ihres Urlaubs ändern möchten. Bei einer deutlichen Erhöhung des Limits kann die Bestätigung unter Umständen ein wenig Zeit in Anspruch nehmen. Ein Grund mehr, diese Frage noch vor der Abreise zu klären!

Zahlungsoptionen Ihrer Karten

Reisen Sie entspannt ins Ausland, denn mit der App Ihrer Bank können Sie die verschiedenen Zahlungsoptionen Ihrer Karte gewöhnlich jederzeit und mit sofortiger Wirkung aktivieren oder deaktivieren. So können Sie Abhebungen, Zahlungen für Käufe im Internet oder Zahlungen außerhalb Europas mit nur einem Klick sperren.

Die Zahlung mit Karte ist überdies sicherer und verringert das Risiko von Unannehmlichkeiten bei Verlust oder Diebstahl.

Vorteile vor Ort

Mit Karte oder in bar?

Viele Touristen verreisen immer noch mit großen Summen an Bargeld. Das kann sich als Fehler erweisen, denn bei Auslandsreisen ist die Zahlung mit Karte vorteilhafter. Seien Sie beim Bezahlen an einem Zahlungsterminal im Ausland vorsichtig, und führen Sie die Transaktion wenn möglich in der Landeswährung durch, um ungünstige Wechselkurse zu vermeiden.

Die Zahlung mit Karte ist überdies sicherer und verringert das Risiko von Unannehmlichkeiten bei Verlust oder Diebstahl.

Debitkarten für Abhebungen innerhalb der Eurozone

Sie haben nicht genügend Euro dabei und möchten etwas Bargeld für Einkäufe oder einen Ausflug abheben? Wenn Sie in der Eurozone unterwegs sind, können Sie mit Ihrer Debitkarte Geld abheben. Denn mit der Servicard V PAY können Sie im Ausland in der Regel eine gewisse Anzahl von Abhebungen kostenlos vornehmen. Fragen Sie Ihre Bank.

Sie möchten dennoch an einem Geldautomaten im Ausland Geld mit Ihrer Kreditkarte abheben? Dann beachten Sie bitte, dass eine solche Abhebung als Bargeldvorschuss gilt und Gebühren anfallen. Diese Gebühren können durchaus hoch sein, da Ihnen zusätzlich zu einer fixen Gebühr ein gewisser Prozentsatz der durchgeführten Transaktion in Rechnung gestellt wird. Man sollte sich daher vor der Abreise über die im einzelnen Fall geltenden Bedingungen informieren.

In Ihrem Online-Banking-Bereich können Sie sich den Kartensaldo einfach anzeigen lassen und erhalten einen klaren Überblick über vergangene und laufende Transaktionen.

Behalten Sie Ihre Ausgaben im Blick – in Echtzeit

Im Urlaub geben wir uns gerne einer gewissen Sorglosigkeit und Gelassenheit hin. Doch wenn Sie Ihr Budget im Blick behalten, können Sie unangenehme Überraschungen vermeiden. In Ihrem Online-Banking-Portal können Sie sich den Kartensaldo einfach anzeigen lassen und erhalten einen klaren Überblick über vergangene und laufende Transaktionen. Sie sehen direkt den Euro-Wert Ihrer Ausgaben in der Fremdwährung oder können sich die Garantien für Ihre Hotel- oder Mietwagenreservierungen anzeigen lassen. Das ist überaus praktisch, um über seine Ausgaben stets im Bilde zu bleiben und zu verhindern, dass das Budget aus dem Ruder läuft.

Diebstahl oder Verlust der Karte: Was zu tun ist

Auch im Urlaub kann es zum Diebstahl oder Verlust Ihrer Karte kommen. Manchmal reicht schon eine kleine Nachlässigkeit.

  • Bei Verlust: Sofern Ihre Bank diese Möglichkeit anbietet, können Sie Ihre Karte vorübergehend sperren. Wenn die Karte wieder auftaucht, können Sie sie wieder entsperren. Falls Sie die Karte nicht wiederfinden, sollten Sie sie als verloren melden. Sie erhalten dann automatisch eine neue Karte.
  • Bei Diebstahl: Sperren Sie Ihre Karte dauerhaft. Eine neue Karte wird so schnell wie möglich zu Ihnen nach Hause geschickt.

Was müssen Sie in diesem Fall tun? Sie können Ihre Karte grundsätzlich an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr direkt in Ihrem Online-Banking-Bereich sperren. Wenn Sie keinen Internetzugang haben, können Sie die Karte bei Worldline (SIX Payment Services) unter der Telefonnummer +352 4910-10 sperren lassen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub!