Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Oktober 21, 2019

Tipps für die Suche nach einer Studentenunterkunft

Sie haben soeben Ihr Abitur bestanden und treten bald in eine neue Lebensphase ein? Das Studentenleben ist für viele zwar die schönste Zeit des Lebens, zumindest zu Beginn kann es jedoch auch Kopfzerbrechen und viel Stress bedeuten. Denn auf die Wahl der Universität und die erfolgreiche Einschreibung folgt die Suche nach einer Unterkunft. Da nicht jeder weiterhin bei den Eltern wohnen kann, hat myLIFE einige Tipps für Sie zusammengestellt, damit Sie in Luxemburg die Unterkunft finden, die am besten zu Ihnen passt.

Wer die Situation auf dem Wohnungsmarkt in Luxemburg kennt, ahnt bereits, dass sich die Suche für Studenten besonders schwierig gestalten muss. Die Universität Luxemburg ist mit rund 6.400 Studenten aus der ganzen Welt und einem Angebot an zwei- bzw. dreisprachigen Studiengängen nicht nur eine der internationalsten Universitäten der Welt, sondern auch besonders attraktiv. 2018 belegte sie gar den 12. Platz im weltweiten Ranking der jungen Universitäten.

Da die Universität erst 2003 gegründet wurde, kann das Großherzogtum noch nicht mit einer langen studentischen Tradition aufwarten und verfügt auch noch nicht über sämtliche Einrichtungen, die Studenten in anderen Universitätsstädten seit Jahrhunderten nutzen können. Am Hauptstandort des Campus, Belval in Esch an der Alzette, gibt es daher (noch) kein Studentenviertel im eigentlichen Sinne. Doch das ist noch lange kein Grund zur Panik. Denn da die Universität insgesamt gut organisiert ist, gibt es zahlreiche Initiativen, die Ihnen bei der Suche nach einer Unterkunft helfen können.

In Luxemburg-Stadt und im Süden des Landes hat die Universität Luxemburg 37 Studentenwohnheime mit zusammen mehr als 1.000 Unterkünften.

Das süße Leben im Studentenwohnheim

Neu eingeschriebene Studenten sollten nicht vergessen, dass die Universität Luxemburg in Luxemburg-Stadt und im Süden des Landes über 37 Studentenwohnheime mit mehr als 1.000 Unterkünften verfügt. Hierbei handelt es sich häufig um die einfachste Lösung ohne großes Kopfzerbrechen. Denn die Unterkünfte (Zimmer und Einzimmerapartments) sind möbliert und befinden sich in der Nähe des Campus sowie aller Annehmlichkeiten.

Um sich für eine Unterkunft in einem Wohnheim bewerben zu können, müssen Sie lediglich in einem Bachelor- oder Masterstudiengang bzw. als Doktorand eingeschrieben sein und Ihr Studium in Vollzeit absolvieren. Darüber hinaus können sich auch im Rahmen eines Austauschprogramms (z. B. Erasmus) eingeschriebene Studenten bewerben.

Bewerbungen können online auf der Webseite der Universität eingereicht werden. Dabei ist zu beachten, dass in Bezug auf das Studentenwohnheim zwar Wünsche geäußert werden können, die Zuweisung jedoch durch die Universität erfolgt. Nach erfolgreicher Bewerbung und Unterzeichnung des Mietvertrags (planen Sie dafür rund 5 bis 7 Monate ein) müssen Sie noch die Kaution und eine Garantie entsprechend der Art der Unterkunft zahlen. Darüber hinaus muss für die Unterkunft eine Versicherung abgeschlossen werden.

Gut zu wissen: Die Monatsmieten für die verschiedenen Unterkünfte von 15 m2 bis 35 m2 liegen zwischen 365 Euro und 1.050 Euro und sind inklusive Nebenkosten (Wasser, Gas, Strom, Heizung und Internet). Die Kaution entspricht einer Monatsmiete.

Gemeinschaft und gute Stimmung in der WG

Kennen Sie den Film „L’auberge espagnole“? Der Spielfilm von Cédric Klapisch zeichnet nicht nur das aufregende Leben eines Erasmus-Studenten in Barcelona nach, sondern hat auch und vor allem das Leben in Wohngemeinschaften populär gemacht, deren Zahl seither buchstäblich explodiert ist. Was könnte auch schöner sein, als eine große Wohnung mit Freunden oder Gleichaltrigen zu teilen? Man lernt das Leben in der Gemeinschaft kennen, trifft Leute mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen, lebt „frei nach Schnauze“, und zu guter Letzt werden alle Kosten unter den Mitbewohnern aufgeteilt. Eine Win-win-Situation also – vorausgesetzt alle spielen mit.

In Luxemburg gibt es mehrere spezialisierte Websites für die Suche nach Wohngemeinschaften. appartager.lu ist die bekannteste unter ihnen und Marktführer in Frankreich. Bei der Zimmersuche gehen Sie keine Risiken ein, da jede Annonce auf der Website geprüft ist. Wenn Sie das perfekte Zimmer gefunden haben, müssen Sie lediglich einen Termin vereinbaren, um Ihre zukünftigen Mitbewohner kennenzulernen. Haben Sie wiederum selbst eine Wohnung, können Sie über die Website ebenfalls Menschen finden, die mit Ihnen zusammenwohnen möchten.

Eine weitere, nicht weniger bereichernde Möglichkeit sind generationenübergreifende Wohngemeinschaften, die von Vereinen oder karitativen Einrichtungen angeboten werden.

Eine weitere, nicht weniger bereichernde Möglichkeit sind generationenübergreifende Wohngemeinschaften, die von Vereinen oder karitativen Einrichtungen angeboten werden. In diesem Fall zahlen Sie keine oder nur eine geringe Miete und wohnen bei einer älteren Person (über 50 Jahre alt). Im Gegenzug verpflichten Sie sich, dieser Person im Alltag auszuhelfen (Einkäufe, Unterstützung bei Behördenangelegenheiten, Gartenarbeiten usw.) oder einfach für sie da zu sein. Die Themen Gemeinschaft, Austausch und Harmonie spielen bei diesen Projekten selbstverständlich eine zentrale Rolle. Nähere Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten bekommen Sie bei Cohabit’Age oder der Caritas.

Esch an der Alzette im Wandel

Mit dem Umzug des Campus der Universität nach Belval im Jahr 2015 hat die Stadt Esch an der Alzette damit begonnen, baufällige Gebäude zu erwerben und diese in Studentenunterkünfte umzuwandeln. Derzeit gehören der Kommune 45 Unterkünfte in drei Wohnheimen. Die Zimmer (12 m2 bis 19 m2) sind möbliert, kosten 250 Euro pro Monat und die Bewohner teilen sich Bad, Wohnzimmer und Küche. Interessenten können sich hier bewerben.

Weitere Tipps

Wer trotz dieser Ratschläge noch nicht fündig geworden ist, kann seine Suche noch auf Facebook ausweiten. Dort gibt es mehrere Gruppen mit Angeboten für WG-Zimmer, z. B.: „Colocation Luxembourg“, „Colocation au Luxembourg“ oder „Colocation Luxembourg/WG Lëtzebuerg“. Doch auch wenn diese Initiativen sicher auf guten Absichten beruhen, seien Sie lieber vorsichtig und überweisen Sie niemals Geld, ohne vorher die Wohnung gesehen zu haben!

Schließlich können sich bei der Suche zum Beispiel nach einer Einzimmerwohnung die üblichen Websites für Immobilienanzeigen (AtHome, Immotop, EditusHome) als nützlich erweisen. Vergessen Sie dabei aber nicht, dass die Mieten hier eine ganz andere Hausnummer sind. Luxemburg ist kein günstiges Pflaster in Bezug auf Immobilien …

Gut zu wissen: Bei Fragen zu einer Unterkunft (oder zum Studentenleben allgemein, seien es Studienangebot, Einschreibeverfahren, Auslandssemester oder kulturelle und sportliche Aktivitäten) steht Ihnen der „Service des Études et de la Vie Étudiante“ (SEVE) der Universität Luxemburg gerne zur Verfügung.

Praktikanten und junge Berufstätige

Die Wohnraumproblematik in Luxemburg betrifft nicht nur Studenten. Auch Praktikanten und junge Berufstätige können bei der Suche nach einer Unterkunft ihre Schwierigkeiten haben. Wenn Sie bald zu einer dieser beiden Gruppen gehören sollten, haben wir zwei Tipps für Sie: Der Verein Wunnraum fir Stagiairen A.S.B.L. bietet Praktikanten in Luxemburg-Stadt Unterkünfte in Wohnheimen zu erschwinglichen Preisen. Junge Berufstätige können hingegen zum Beispiel das Immobilienportal Furnished.lu konsultieren, das „all-inclusive“-Zimmer in Wohngemeinschaften vermittelt.

Nach der Lektüre dieser kleinen Übersicht werden Ihnen Ihre ersten Schritte auf dem Luxemburger Immobilienmarkt hoffentlich leichter fallen. Wenn Sie unsere Tipps beherzigen, werden Sie bestimmt die richtige Unterkunft finden. Ein letzter Ratschlag noch: Unabhängig davon, ob Sie Student oder Praktikant sind oder ins Berufsleben starten – beginnen Sie mit Ihrer Suche nicht erst auf den letzten Drücker! Die Nachfrage ist größer als das Angebot, und wie man so schön sagt: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“