Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
August 18, 2022

Uneingeschränkte Vermögensverwaltung: Schluss mit den Vorurteilen

  Gesammelt von myLIFE team myINVEST April 16, 2021 27

Sie wollen Geld anlegen, wissen aber nicht, welche Strategie Sie verfolgen und in welche Vermögenswerte Sie investieren sollen? Ideal wäre es, wenn Sie einen Profi mit der Verwaltung Ihres Vermögens betrauen könnten, der für Sie gemäß einer Strategie investiert, die vorab auf Ihr Anlegerprofil abgestimmt wird. Eine solche Lösung gibt es: die uneingeschränkte Vermögensverwaltung.

Sie wünschen mehr finanzielle Sicherheit, um beispielsweise im Ruhestand Ihren Lebensstandard beibehalten zu können? Sie verfügen über genügend finanzielle Mittel, um einen Teil davon mittel- oder langfristig anlegen zu können? Dann dürfte es sich lohnen, wenn Sie Ihr Geld für sich arbeiten lassen!

Ihnen stehen mehrere Möglichkeiten offen: der Service zur Auftragsausführung, wobei Sie Ihrem Finanzdienstleister Anweisungen geben, die dieser dann ausführt; der Beratungsvertrag, bei dem Sie beraten werden, die Entscheidungen aber selbst treffen; und schließlich die uneingeschränkte Vermögensverwaltung. Hier soll es um Letztere gehen, und insbesondere um einige damit verbundene Vorurteile.

Ist die uneingeschränkte Verwaltung intransparent?

Bei der uneingeschränkten Verwaltung erteilen Sie Ihrer Bank das Mandat, Ihr Vermögen auf der Grundlage eines Vertrags in Ihrem Namen und für Ihre Rechnung zu verwalten. Selbstverständlich sind die Bedingungen des Mandats genau definiert, wobei zunächst gemeinsam mit Ihnen anhand Ihres Anlegerprofils eine Anlagestrategie festgelegt wird. Diese Strategie wird anschließend von Ihrem Ansprechpartner in Zusammenarbeit mit einem Expertenteam gewissenhaft umgesetzt. Zwar ist die Wertentwicklung Ihrer Anlagen ungewiss, Sie wissen aber genau, welche Mittel zur Umsetzung der festgelegten Strategie eingesetzt werden.

Bei der Einrichtung des Vermögensverwaltungsmandats werden Ihre Risikobereitschaft, Ihre finanzielle Situation und Ihr Anlagehorizont ermittelt.

Schwierige Umsetzung?

Tatsächlich ist es ziemlich einfach, uneingeschränkte Verwaltung in Anspruch zu nehmen. Zunächst einmal brauchen Sie nur eine Bank und einen Portfoliomanager auszuwählen. Im ersten Gespräch wird Ihr Anlegerprofil (Risikobereitschaft, finanzielle Situation und Anlagehorizont) bestimmt, um gemeinsam mit Ihnen eine Anlagestrategie festlegen zu können. Hierzu sprechen Sie mit Ihrem Kundenbetreuer über Ihre Erwartungen, Ihre persönliche Situation und darüber, was Ihnen bei Ihren Anlagen wichtig ist. Möchten Sie bestimmte Anlageklassen bevorzugt behandeln? Gibt es Anlagekategorien, in die Sie auf keinen Fall investieren möchten? Je mehr Informationen Sie weitergeben, desto besser kann Ihr Portfoliomanager die Anlagepolitik an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Nachdem Sie den Vertrag unterzeichnet haben, verwaltet er Ihre Anlagen im Einklang mit der vereinbarten Strategie. Seine Kenntnisse und Erfahrungen helfen Ihm bei der Analyse der Märkte und der Suche nach interessanten Anlagemöglichkeiten. Er ist in der Lage, die besten Entscheidungen in Ihrem Interesse zu treffen und Sie bei der Erreichung Ihrer Ziele zu unterstützen.

Der Portfoliomanager stellt Ihnen regelmäßige Berichte über Ihre Anlagen zur Verfügung. So können Sie sich bestens über Ihre Anlagen auf dem Laufenden halten. Er arbeitet mit Spezialisten zusammen, die mit Blick auf Ihre Ziele die optimalen Produkte auswählen, und zwar unter Berücksichtigung Ihrer Risikobereitschaft und der gemeinsam mit Ihnen festgelegten Strategie.

Denken Sie daran, dass Ihr Ansprechpartner alles daransetzen wird, um Ihnen bei der Erreichung Ihrer Ziele zu helfen. Dafür benötigt er so viele Informationen von Ihnen wie möglich. So können Sie bestmöglich von seiner Expertise profitieren.

Die Wahl des Portfoliomanagers ist zweitrangig?

Sie werden mehrere Monate, idealerweise mehrere Jahre lang, mit Ihrem Portfoliomanager zusammenarbeiten. Deshalb ist es entscheidend, diese Person sorgfältig auszuwählen, damit Sie eine vertrauensvolle Beziehung aufbauen können. Die uneingeschränkte Vermögensverwaltung ist ein langjähriges Projekt, das regelmäßige Treffen beinhaltet. Daher muss die Kommunikation zwischen Ihnen stimmen. Sie müssen Ihren Ansprechpartner erreichen können, wenn Sie Fragen zu den getroffenen Entscheidungen und getätigten Investitionen haben. Er muss stets ein offenes Ohr für Sie haben. Auch für ihn sollte es möglich sein, Sie zu erreichen. Denken Sie daran, dass der Portfoliomanager alles daransetzen wird, um Ihnen bei der Erreichung Ihrer Ziele zu helfen. Ob man sich für ein Vermögensverwaltungsmandat entscheidet, ist somit eine wichtige Frage. Auch die Wahl des Ansprechpartners ist von großer Bedeutung.

Ist es wirklich nötig, einen Experten mit der Verwaltung meines Vermögens zu betrauen?

Die Anlageverwaltung einem Experten zu überlassen, ist vor allem dann interessant, wenn Sie nicht über genügend Zeit, Wissen oder Selbstkontrolle verfügen, um sich selbst darum zu kümmern. Die Welt der Kapitalanlagen ist komplex. Woher weiß man, wann und in welche Vermögenswerte man investieren soll? Um diese Fragen beantworten zu können, braucht es gewisse Finanzkenntnisse. Wenn Sie Ihr Portfolio selbst verwalten, kann es sein, dass Sie übereilt reagieren und aufgrund mangelnder Kenntnisse irrationale Entscheidungen treffen.

Die Märkte sind ständig in Bewegung. Wenn Ihnen die Zeit fehlt, sich mit den Finanzmärkten zu beschäftigen, können Sie leicht eine Anlagechance verpassen. Ein Experte kann dank seines Know-hows schneller reagieren. Damit haben Sie einen doppelten Vorteil: Sie profitieren von der Fachkompetenz und sparen Zeit, da Sie Ihr Portfolio nicht jeden Tag überwachen müssen.

Die optimale Lösung für jeden Anleger?

Der Portfoliomanager ist zwar Experte auf seinem Gebiet. Doch auch er kann nicht in die Zukunft sehen. Deshalb kann er Ihnen trotz aller Bemühungen keine hohen Renditen garantieren. Er hat eine Leistungs-, nicht aber eine Ergebnispflicht. Allerdings wird er auch in turbulenten Zeiten kühlen Kopf bewahren und in der Lage sein, Risiken zu analysieren und angemessene Entscheidungen zu treffen.

Die maßgeschneiderte Vermögensverwaltung hat selbstverständlich ihren Preis, der sich vor allem in Zeiten niedriger Renditen bemerkbar macht.

Die maßgeschneiderte Vermögensverwaltung hat selbstverständlich ihren Preis, der sich vor allem in Zeiten niedriger Renditen bemerkbar macht. Sie ist zwar nicht nur Kunden mit hohen Vermögen vorbehalten, dennoch setzt sie eine gewisse Anlagesumme voraus, um die entstehenden Kosten auszugleichen und bestmöglich von dem Fachwissen der Experten zu profitieren.

Außerdem empfiehlt es sich, einen langfristigen Zeithorizont zu wählen, was ungeduldige Anleger abschrecken könnte. Oft dauert es mehrere Jahre, bis sich der Anlageerfolg einstellt. Langfristige Ausrichtung, Vertrauen und Kommunikation sind daher bei der uneingeschränkten Vermögensverwaltung entscheidend.

Die uneingeschränkte Vermögensverwaltung eignet sich daher vor allem für Anleger, die die Verwaltung Ihres Vermögens lieber einem Profi überlassen möchten. Sie basiert auf Vertrauen und kann einfach in Anspruch genommen werden. Dabei wird ein langfristiger Ansatz verfolgt, um den Anlegern maßgeschneiderte Lösungen bei der Umsetzung der festgelegten Anlagestrategie zu bieten.