Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Dezember 3, 2022

Wie trifft man fundierte Entscheidungen?

  Gesammelt von myLIFE team me&myFAMILY September 20, 2022 2

Tagtäglich werden uns Entscheidungen abverlangt, und angesichts der Fülle der Möglichkeiten haben wir nicht immer die nötige Zeit oder Energie, um die „richtige“ Wahl zu treffen. Das kommt all jenen, die unsere Entscheidungen zugunsten ihrer eigenen Interessen beeinflussen wollen, natürlich sehr gelegen. Erfahren Sie mehr über einige dieser Einflussfaktoren und nutzen Sie bewährte Praktiken, um Ihr Entscheidungsvermögen zu stärken.

Unsere geistigen Fähigkeiten haben gewisse Grenzen, und angesichts einer immer größer werdenden Auswahl an Möglichkeiten ist die Entscheidungsfindung schwierig und zuweilen anstrengend. Das Problem? Wir haben die Qual der Wahl! Was können wir dagegen tun? Die sogenannte Entscheidungsarchitektur kann uns bei Entscheidungen helfen. Sie kann jedoch auch genutzt werden, um uns zu Entscheidungen zu verleiten, die nicht unbedingt uns selbst, sondern vielmehr den Interessen derjenigen zugutekommen, die die Entscheidungsarchitektur gezielt einsetzen. Wir wollen dies anhand einiger Beispiele veranschaulichen und Ihnen verschiedene Methoden an die Hand geben, die Ihnen die Entscheidungsfindung erleichtern sollen.

Günstige Angebote und neutrale Vergleichsportale? Fehlanzeige!

Wenn Sie ein Produkt, eine Dienstleistung oder den günstigsten Preis recherchieren, sollten Sie Vergleichsportale mit Vorsicht genießen und bewusst vorgehen. Solche Portale sind nicht immer objektiv und lenken Sie manchmal in eine Richtung, die nicht unbedingt die richtige für Sie ist.

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Telefontarif oder einem Hotel? In diesem Zusammenhang werden Sie oftmals um Angaben zu Ihrer Person und Ihren Präferenzen gebeten. Daraufhin wird Ihnen eine Option vorgeschlagen, die angeblich individuell auf Sie zugeschnitten wurde. Klingt doch perfekt! Oder nehmen wir eine Liste von Ergebnissen, von denen Sie sich wahrscheinlich nur die ersten ansehen, während Sie Dutzende andere vernachlässigen, obwohl sie ebenfalls Ihren Kriterien entsprechen.

Hinterfragen Sie stets, warum Ihnen gerade diese und nicht eine andere Option angeboten wird.

Hinterfragen Sie stets, warum Ihnen gerade diese und nicht eine andere Option angeboten wird, und lassen Sie sich nicht allzu sehr von Angeboten beeinflussen, deren angebliche Vorteile rot hervorgehoben sind. Auch die Farbe beeinflusst unser Entscheidungsvermögen.

Achten Sie besonders auf die Art und Weise, wie die Informationen und Merkmale der einzelnen Optionen präsentiert werden. Ein Angebot, bei dem das Basisprodukt um mehrere Optionen ergänzt wurde, lockt mit einer angeblichen Ersparnis von 30 %. Doch 30 % im Vergleich wozu? Im Vergleich zur Summe der einzelnen Angebotsoptionen, also nicht unbedingt zum Preis des Angebots, das unseren Kriterien am besten entsprechen würde. Hüten Sie sich vor dem „attributiven Framing“. Mit diesem Phänomen wird ausgenutzt, dass wir Optionen zu Sonderkonditionen oftmals vorziehen, selbst wenn diese für unsere Bedürfnisse nicht umfassend geeignet sind.

Bei Angeboten zum halben Preis oder Gratiszugaben sollten Sie also aufhorchen, denn sie haben einen starken Einfluss auf die Entscheidungsfindung. Dabei kann es sich um ein kostenloses Angebot (bestimmte TV-Kanäle ein Jahr lang kostenlos) oder einen Rabatt (Fitness-Abo für sechs Monate zum halben Preis) handeln. Haben Sie den Vertrag, in dem der nach Ablauf des ersten Jahres geltende Preis explizit aufgeführt ist, genau gelesen? Ist Ihnen bewusst, dass die Beträge automatisch abgebucht werden und dass sich der Vertrag stillschweigend um mehrere Monate verlängert, sofern Sie ihn nicht kündigen?

(Allzu) umfangreiche Angebote?

Was ist von Paketangeboten und Zusatzoptionen zu halten? Es bietet sich an, Dienstleistungen zu bündeln, um von einem besseren Preis zu profitieren. Aber ist das jeweilige Paket wirklich so konzipiert, dass es Ihnen das Leben leichter macht und Sie Geld sparen? Bieten Simulatoren, mit denen Sie Ihr Auto anhand verschiedener Optionen personalisieren können, wirklich die Lösung, die Ihren Bedürfnissen und Wünschen am ehesten entspricht? Das Problem ist nicht das Prinzip der Bündelung, sondern die Tatsache, dass das Gesamtpaket häufig Elemente enthält, die Sie normalerweise nicht gewählt hätten.

Forscher der Universität Iowa haben ein Experiment rund um solche Pakete durchgeführt und 150 Studenten gebeten, aus verschiedenen Zutaten ihre eigene Pizza zu kreieren. Der ersten Gruppe wurde eine einfache, mit Käse belegte Pizza für 5 US-Dollar angeboten, die sie mit weiteren Zutaten belegen sollten, um die perfekte Pizza zu erhalten. Die Teilnehmer sollten aus zwölf Belägen wählen und auf einer Liste ankreuzen. Jeder zusätzliche Belag kostete 50 Cent.

In der anderen Gruppe war die Situation umgekehrt. Den Teilnehmern wurde eine „Deluxe“-Pizza mit allen zwölf Belägen für 11 US-Dollar angeboten. Diese Gruppe sollte die Beläge ankreuzen, die sie entfernen wollten. Für jeden entfernten Belag verringerte sich der Preis um 50 Cent.

Das Ergebnis? Die Gruppe mit der „Deluxe“-Pizza entschied sich am Ende für deutlich mehr Beläge (durchschnittlich 5,29) als die der Gruppe mit der „Basic“-Pizza(durchschnittlich 2,71).

Bevor Sie sich für ein Paketangebot entscheiden, sollten Sie sich vergewissern, dass es in Ihrem Sinne ist und nicht mehr als nötig enthält.

Die Moral von der Geschicht‘: Bevor Sie sich für ein Paketangebot entscheiden, sollten Sie sich vergewissern, dass es in Ihrem Sinne ist und nicht mehr als nötig enthält. Wäre es nicht günstiger, wenn Sie das Basisangebot mit einigen Extras nehmen, die Ihren Bedürfnissen konkret entsprechen?

Tipps für eine bessere Entscheidungsfindung

Da Sie nun mit den Mechanismen der Entscheidungsarchitektur vertraut sind, können Sie besser erkennen, welche Optionen Ihnen das Leben tatsächlich leichter machen, und welche in erster Linie den kommerziellen Interessen der Anbieter dienen. Zum Schluss widmen wir uns einigen bewährten Methoden, die Ihnen helfen sollen, besser informierte Entscheidungen zu treffen.

Kraft tanken ist wichtig

So wie zu viel Training zu physischer Erschöpfung führt, führt das Treffen zu vieler Entscheidungen zu einer Ego-Erschöpfung. Wie können Sie gegen diese Erschöpfung vorgehen? Indem Sie Ihre Batterien aufladen. Um korrekt zu funktionieren, verbraucht unser Gehirn erhebliche Mengen an Zucker. Während ein Sportler zu einem Energieriegel greift, um seine Batterien aufzuladen, sollten Sie sich vor wichtigen Entscheidungen Zeit für sich selbst nehmen und sich ausruhen. Um sich nicht manipulieren zu lassen, sollten Sie weder Entscheidungen treffen, wenn Sie müde sind, noch mit leerem Magen einkaufen gehen, ohne vorher eine Liste erstellt zu haben.

Wenn Sie unter Zeitdruck stehen, fühlen Sie sich schneller und stärker überfordert.

Nehmen Sie sich Zeit

Überforderung bei Entscheidungen steht in direktem Zusammenhang mit der Zeit, die Ihnen für diese Entscheidungen zur Verfügung steht. Wenn Sie unter Zeitdruck stehen, fühlen Sie sich schneller und stärker überfordert. Es ist schwieriger und stressiger, eine Entscheidung zu treffen. Letztendlich sind Sie mit dem Ergebnis unzufrieden oder wählen einfach irgendeine Option. Oder Sie vertrauen sogar einem Vergleichsportal, das Ihnen – allen gegenteiligen Behauptungen zum Trotz – nicht unbedingt die für Sie am besten geeignete Option vorschlägt.

Notieren Sie wann immer möglich alle infrage kommenden Optionen sowie verlockenden Sonderangebote. Denken Sie in Ruhe darüber nach und lassen bis zur Entscheidungsfindung etwas Zeit vergehen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie die Entscheidung, die Ihnen vorher unmöglich erschien, nun problemlos treffen können. Die Anbieter wissen genau, welche Rolle der Faktor Zeit spielt. Aus diesem Grund versuchen sie oft, Sie zu schnellen Entscheidungen zu bewegen.

Holen Sie andere Meinungen ein oder konsultieren Sie einen Experten

Die Belastung ist deutlich höher, wenn Sie eine Entscheidung in einem Bereich treffen müssen, der Ihnen wenig vertraut ist. Je mehr Sie über das Thema wissen, desto sicherer fühlen Sie sich. Um Überforderung zu vermeiden, ist es wichtig, vor einer Entscheidung einen Experten hinzuzuziehen, der sich besser mit der Materie auskennt und Sie unterstützen kann. Dieses Beispiel gilt insbesondere, wenn Sie Finanzanlagen erwägen. Ihre Bank kann Ihnen beim Verständnis komplexer Themen helfen und die Entscheidung so weit vereinfachen, dass Sie eine für Sie zufriedenstellende Auswahl treffen können.

Zufriedenheit ist wichtiger als Perfektion

Bevor Sie die verfügbaren Optionen prüfen, sollten Sie einige wenige Kriterien festlegen, die Ihnen für Ihre Entscheidung ausreichend erscheinen. Statt sämtliche verfügbaren Kriterien zu vergleichen, um das perfekte Angebot ausfindig zu machen, sollten Sie sich mit einer guten Option „zufriedengeben“ . Diese lässt sich leicht anhand einiger ausschlaggebender Kriterien ermitteln. Die Geschichte von Kapitän Chesley Sullenberger, genannt „Sully“ , veranschaulicht perfekt, wie wirkungsvoll dieses Prinzip in Extremsituationen ist.

Sie verfügen nun über die geeigneten Tools, um Ihr Entscheidungsvermögen zu stärken und sich leichter von negativen externen Einflüssen zu befreien.