Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
August 18, 2022

Arbeitsplatzmesse: 14 Tipps, um aus der Masse hervorzustechen

Bei der Suche nach einem Job sollte man alle Möglichkeiten ausschöpfen: Bewerbung auf Stellenanzeigen, Initiativbewerbung und Nutzung der eigenen Kontakte… Doch Jobmessen sind eine der einfachsten Möglichkeiten um mit Arbeitgebern in Kontakt zu treten. Hier finden Sie 14 Tipps, um sich optimal auf ein solches Event vorzubereiten und sich von anderen Kandidaten abzuheben.

Sie sind auf der Suche nach einem Job? Das ganze Jahr über finden im Großherzogtum und in der Großregion Jobmessen und Recruiting-Veranstaltungen statt. Neben allgemeinen Veranstaltungen gibt es spezielle Messen für bestimmte Branchen wie IT und Banken.

Der große Vorteil ist, dass Sie hier innerhalb nur einer Rahmenveranstaltung die Personalentscheider einer Vielzahl von Unternehmen persönlich treffen und mit ihnen ins Gespräch kommen können. Das bietet enorme Chancen – die Sie allerdings auch zu nutzen wissen sollten.

Ein solches Treffen ist sehr kurz. Sie haben nur wenige Minuten, um einen guten Eindruck zu machen und das Interesse Ihres Gesprächspartners zu wecken.

Vor der Messe: Eine gute Vorbereitung ist entscheidend!

  • Informieren Sie sich auf der Website der Veranstaltung über die Teilnahmebedingungen. Einige Messen erfordern eine vorherige Anmeldung oder bieten die Möglichkeit, seinen Lebenslauf Personalverantwortlichen im Vorhinein online zur Verfügung zu stellen. Wenn Ihr Traumarbeitgeber Ihnen eine solche Gelegenheit bietet, sollten Sie nicht zögern! Vielleicht werden Sie sogar noch vor der Messe kontaktiert, wenn Ihr Profil passt!
  • Informieren Sie sich gezielt über die Unternehmen, deren Personalverantwortliche Sie treffen wollen. Es gilt, so viele Informationen wie möglich über aktuelle Entwicklungen in den Unternehmen, Stellenprofile, die angebotenen Dienstleistungen oder Produkte usw. zu sammeln. Berücksichtigen Sie auch kleine Unternehmen oder solche, die Sie noch nicht kennen. Oft bieten sich hier sehr interessante Möglichkeiten. Erkundigen Sie sich im Falle sehr großer Unternehmen auch über Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung.
  • Aktualisieren Sie Ihren Lebenslauf und stellen Sie sicher, dass Ihr Profil in beruflichen Online-Netzwerken aktuell ist. Wenn Sie sich auf eine bestimmte Stelle bewerben möchten, können Sie auch ein individuelles Anschreiben verfassen.
  • Üben Sie, sich in 2 bis 3 Minuten vorzustellen. Ihr Gesprächspartner wird in der Regel Sie das Gespräch beginnen lassen. Er erwartet, dass Sie ihm einen Überblick über Ihre bisherige Laufbahn und Ihre beruflichen Ziele geben (Erfahrungen, Kompetenzen, gewünschter Tätigkeitsbereich, Weiterentwicklungsziele usw.). Sie müssen keinen 30-minütigen Monolog halten, aber Sie sollten durchaus etwas zu erzählen wissen. Formulieren Sie klar, prägnant und präzise. Erklären Sie, welchen Mehrwert Sie dem Unternehmen bieten können und was Sie Ihrer Meinung nach einzigartig macht. Heben Sie Ihre Stärken hervor, aber bleiben Sie bei der Wahrheit. Wenn Sie übertreiben, könnte sich dies später negativ auswirken.
  • Bereiten Sie sich darauf vor, die Wahl des Unternehmens begründen und Fragen beantworten zu können. Seien Sie in der Lage, zwei oder drei Gründe zu nennen, warum Sie sich für dieses Unternehmen und nicht ein anderes entschieden haben. Vermitteln Sie Ihrem Gesprächspartner, dass Sie ihn nicht zufällig getroffen haben. Stellen Sie Fragen – dies ist die Gelegenheit, mehr über den Einstellungsprozess, die Arbeitsabläufe im Unternehmen und vieles mehr zu erfahren. Und Fragen zu stellen kommt immer gut an.

Wichtig: Ein solches Treffen ist im Vergleich zu einem klassischen Vorstellungsgespräch sehr kurz. Sie haben nur wenige Minuten, um einen guten Eindruck zu machen und das Interesse Ihres Gesprächspartners zu wecken.

Während der Messe: Souverän auftreten

Am Tag X kommt es vor allem darauf an, Ruhe zu bewahren. Wenn Sie gut vorbereitet sind, haben Sie die besten Voraussetzungen, um die Personalentscheider von sich zu überzeugen. Beachten Sie Folgendes:

Seien Sie klar und präzise, zeigen Sie Ihre Begeisterung und machen Sie deutlich, dass Sie wissen, was Sie wollen, ohne dabei überheblich zu sein.

  • Kleiden Sie sich angemessen. Ihr äußeres Erscheinungsbild muss zur anvisierten Branche und Stelle passen. Sie stellen sich bei einer Bank vor? Entscheiden Sie sich für Kostüm oder Anzug. Sie treffen sich mit Unternehmensvertretern der Kreativ- oder IT-Branche? Dann können Sie weniger formelle Kleidung wählen. In keinem Fall sollten Sie aber zu leger oder gar unordentlich auftreten. Schlussendlich geht es darum, einen guten Eindruck zu machen, ohne zu dick aufzutragen. Kleiden Sie sich dezent, wie bei einem Bewerbungsgespräch.
  • Reisen Sie frühzeitig an. Sie werden nicht der einzige sein, der an der Messe teilnimmt, reisen Sie also frühzeitig an. Die Personalverantwortlichen werden früh morgens am aufmerksamsten und gesprächsbereitesten sein. Nach einer Vielzahl von Gesprächen wird ihre Aufmerksamkeit in der Regel nachlassen.
  • Bringen Sie nicht Ihre Freunde oder Familie mit. Ihre Freunde und Familie würden Sie sicher gerne unterstützen, jedoch kommt dies beim potenziellen neuen Arbeitgeber möglicherweise nicht besonders gut an. Die Personalverantwortlichen wollen ein Gespräch mit unabhängigen, selbstständigen Menschen führen, und sich nicht vor deren Eltern oder Freunden rechtfertigen, die sich womöglich als Experten aufspielen!
  • Bringen Sie Ihren Lebenslauf mit. Drucken Sie Ihren Lebenslauf mehrmals aus, damit Sie Ihrem Gesprächspartner ein Exemplar geben können. Sie sollten eher zu viele als zu wenige Kopien mitnehmen. Denn wer weiß – vielleicht werden Arbeitgeber für Sie interessant, an die Sie vorher gar nicht gedacht hätten. Mit einer digitalen Version, die Sie auf Anfrage zur Verfügung stellen bzw. zusenden können, zeigen Sie, dass Sie auf der Höhe der Zeit sind.
  • Atmen Sie durch! Atmen Sie vor dem Gespräch tief durch (und bleiben Sie auch während des Gesprächs ruhig). Sie wollen die Unternehmensvertreter überzeugen, mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Daher müssen Sie sich bestmöglich präsentieren. Seien Sie klar und präzise, zeigen Sie Ihre Begeisterung und machen Sie deutlich, dass Sie wissen, was Sie wollen, ohne dabei arrogant oder überheblich zu sein.
  • Hören Sie sich Vorträge an. Nutzen Sie die Gelegenheit und gehen Sie zu Vorträgen, die bei solchen Veranstaltungen in der Regel gehalten werden. Machen Sie sich Notizen und tauschen Sie sich bei Fragen am Ende der Präsentation mit dem Referenten aus.
  • Betreiben Sie Networking. Denken Sie daran, Personalentscheider und andere interessante Gesprächspartner nach ihrer Visitenkarte zu fragen.

Nach der Messe: Halten Sie den Kontakt!

Die Veranstaltung ist vorüber. Nun ist Geduld gefragt, und es wird sich zeigen, ob Sie den einen oder anderen Personalverantwortlichen von sich überzeugt haben. Sie können aber weiter den Kontakt suchen und Ihr Netzwerk erweitern.

  • Bedanken Sie sich in einer E-Mail für das Gespräch. Sie können sich bei den Gesprächspartnern per E-Mail bedanken und sich gegebenenfalls auf bestimmte Gesprächsinhalte beziehen. Aber natürlich darf dies auch nicht aufdringlich wirken!
  • Senden Sie den Unternehmensvertretern, die Sie auf der Messe kennengelernt haben, in den Berufsnetzwerken eine Kontaktanfrage. Vielleicht erinnert man sich an Sie, wenn zu einem späteren Zeitpunkt eine Stelle frei wird. Und warten Sie damit nicht zu lange. Ihr Gesprächspartner hat Sie nach einigen Tagen möglicherweise schon wieder vergessen.

Wenn Sie nach einigen Tagen oder Wochen von einem der Unternehmen kontaktiert werden, deren Vertreter Sie auf der Messe getroffen haben: herzlichen Glückwunsch! Der erste Schritt ist getan! Jetzt kommt es darauf an, richtig vorbereitet zu sein, um beim Vorstellungsgespräch zu punkten!

Welche Jobmessen gibt es in Luxemburg?

Im Großherzogtum finden viele Jobmessen für junge Hochschulabsolventen und erfahrene Fachkräfte statt. Hier finden Sie eine (unvollständige) Liste von Veranstaltungen:

Viel Glück!