Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Februar 23, 2024

Ruhestand im Ausland: Was sollten Personen mit Wohnsitz in Luxemburg beachten?

  Gesammelt von myLIFE team myWEALTH April 23, 2018 16350

Luxemburg hat viel zu bieten. Doch ihren Ruhestand wollen viele – ganz gleich ob Luxemburger oder nicht – lieber im Süden oder am Meer genießen. Wer seinen Ruhestand im Ausland verbringen möchte, muss diesen unter Berücksichtigung finanzieller Aspekte sorgfältig vorbereiten, bevor er möglicherweise Schritte unternimmt, die hinterher schwer rückgängig zu machen sind. Niemand möchte sich ohne finanzielle Mittel und Krankenversicherungsschutz und ohne Freunde oder Familie in einem fremden Land wiederfinden.

Im Idealfall sollte die Planung lange vor dem Ruhestand beginnen und im Rahmen einer langfristigen Finanzplanung erfolgen. Wenn Sie planen, Ihren Ruhestand im Ausland zu verbringen, kann sich dies auf die Verwaltung Ihres Vermögens auswirken. So empfiehlt es sich möglicherweise, weniger Geld oder Anlagen in Luxemburg und dafür einen größeren Teil in ihrem Zielland halten.

Doch neben den finanziellen Aspekten stellen sich zunächst einige praktische Fragen rund um den Umzug. Sprechen Sie die jeweilige Landessprache? Haben Sie Freunde in dem Land? Wie sieht es vor Ort mit der Versorgung aus (z. B. Geschäfte, Dienstleistungen, Gesundheitsversorgung und Krankenhäuser)? Die meisten Experten raten zu einer Testphase, in der Sie zunächst zur Miete wohnen, bevor Sie Ihr Haus in Luxemburg verkaufen und Ihr gewohntes Leben hinter sich lassen. Der Übergang in den Ruhestand kann eine schwierige Umstellung sein, selbst wenn man nicht umzieht – allzu oft erweist sich der Traum vom Leben im Ausland in der Realität als Enttäuschung.

Rente und Einkommen

Sie müssen sicherstellen, dass Sie im Zielland den Lebensstil pflegen können, den Sie erwarten. Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit Ihnen beispielsweise die gesetzliche Rente ausgezahlt wird? Wie wird eine Betriebsrente oder private Rente besteuert?

Luxemburg verfügt über eines der großzügigsten staatlichen Rentensysteme der Welt, und die meisten Arbeitnehmer werden im Laufe der Jahre einen erheblichen Teil ihres Gehalts in das System einzahlen. Die meisten Länder haben ein Sozialversicherungsabkommen mit Luxemburg geschlossen. Dies sollte im Zweifelsfall aber überprüft werden, vor allem wenn Sie in exotischere Länder wie zum Beispiel Panama auswandern wollen, das 2022 zum besten Ruhestandsziel der Welt gekürt wurde.

Den Ruhestand in einem anderen EU-Mitgliedstaat zu planen, ist hingegen wesentlich unkomplizierter. Personen, die in das staatliche Rentensystem eines oder mehrerer Mitgliedsländer eingezahlt haben, können ihre Rente in jedem anderen EU-Land beziehen. Sofern Sie noch nie in dem Land gearbeitet haben, in das Sie auswandern möchten, müssen Sie den Antrag möglicherweise in dem Land stellen, in dem Sie zuletzt gearbeitet haben. Dies macht es etwas komplizierter, stellt aber keine unüberwindliche Hürde dar.

Ab welchem Alter Sie in Rente gehen können, hängt in der Regel davon ab, wo und wann Sie die Beiträge gezahlt haben. In Luxemburg ist das gesetzliche Renteneintrittsalter auf 65 Jahre festgelegt, dabei müssen Sie mindestens zehn Jahre in das Rentensystem eingezahlt haben, um eine monatliche Rente zu erhalten. Andernfalls werden Ihnen die geleisteten Beiträge in Form einer Einmalzahlung zurückerstattet. Sie können Gutschriften für in anderen Ländern gezahlte Beiträge erhalten. Dies gilt auch für einige Länder außerhalb der EU wie zum Beispiel die USA.

Ihre individuellen Umstände und das jeweilige Ruhestandsland können beeinflussen, wie die Leistungen der Rentenversicherung ausgezahlt werden.

Die Behandlung von privaten und betrieblichen Rentenversicherungen ist möglicherweise komplizierter. Hier empfiehlt sich die Beratung durch einen Experten. Ihre individuellen Umstände und das jeweilige Ruhestandsland können beeinflussen, wie die Leistungen der Rentenversicherung ausgezahlt werden. Einige multinationale Konzerne haben paneuropäische Rentenversicherungen mit Sitz in einem EU-Mitgliedstaat eingerichtet (zum Beispiel in Luxemburg), was den Rentenbezug aus dem Ausland erleichtert.

Vorsicht vor Währungsschwankungen

Bei Ländern der Eurozone gibt es kein Währungsrisiko, sodass der Lebensstandard nicht durch Währungsschwankungen gefährdet wird (solange das Zielland Mitglied der Währungsunion bleibt, was beispielsweise im Falle Griechenlands vor zehn Jahren noch fraglich erschien). Außerhalb der Eurozone sind Wechselkurse jedoch ein wichtiger Faktor, wenn das Einkommen in einer Währung bezogen wird und die täglichen Lebenshaltungskosten in einer anderen Währung anfallen.

Wechselkursschwankungen müssen bis zu einem gewissen Grad hingenommen werden, wobei sie sowohl positive als auch negative Auswirkungen haben können. Es gibt aber Möglichkeiten, eine größere Vorhersagbarkeit zu erreichen. Sie können Termingeschäfte nutzen, um den Wechselkurs für geplante Transaktionen festzulegen. Bei größeren Anschaffungen ist es ratsam, Überweisungen von einer Währung in eine andere zeitlich zu staffeln, um erhebliche und unerwartete Schwankungen zu vermeiden, die dazu führen könnten, dass die Mittel beispielsweise für einen Immobilienkauf nicht ausreichen.

In den letzten Jahren haben politische Umwälzungen wie der Austritt des Vereinigtes Königreichs aus der EU zu tiefgreifenden und dauerhaften Veränderungen auf den Devisenmärkten geführt. Rentner sollten versuchen, ihre Vermögens- und Einkommensrisiken so gering wie möglich zu halten.

Es ist wichtig, sich zu vergewissern, dass Sie in Ihrem Wunschland eine gute Gesundheitsversorgung zu vertretbaren Kosten erhalten.

Sozialversicherung und Absicherung

Obwohl sich die meisten Menschen fit und gesund fühlen, wenn sie in Rente gehen, bringt das Alter häufig kleinere oder größere Gesundheitsprobleme mit sich. Es ist wichtig, sich zu vergewissern, dass Sie in Ihrem neuen Heimatland eine gute Gesundheitsversorgung zu vertretbaren Kosten erhalten. Dies ist vor allem in Ländern wie den USA ein Problem, wo sehr hohe Kosten anfallen können und man als Einwanderer eventuell nur unzureichende oder gar keine medizinische Versorgung erhält. Eine Versicherung ist hier unerlässlich, um das Risiko zu vermeiden, im Krankheitsfall alle Ersparnisse aufzuzehren.

Gemäß den neuesten Daten der Centers for Medicare and Medicaid Services gaben die Amerikaner 2021 im Schnitt 12.914USD für Gesundheitsleistungen aus. In anderen Ländern erhalten Einwohner eine kostenlose Gesundheitsversorgung. Es ist aber in jedem Fall wichtig zu wissen, wie stark sich Gesundheitskosten auf Ihre finanzielle Situation auswirken können.

Immobilienkauf

Der Kauf einer Immobilie im Ausland kann sich sehr von einem Immobilienkauf in Luxemburg unterscheiden. In jedem Land gibt es rechtliche Besonderheiten, die bei mangelnder Kenntnis zu Problemen führen können. Der zu zahlende Betrag bei einem Hauskauf in Luxemburg kann hoch sein, da zusätzlich zu dem vereinbarten Kaufpreis auch Eintragungs- und Umschreibungsgebühren zu zahlen sind. Im Vereinigten Königreich wird jedoch eine Stempelsteuer auf den Kaufpreis erhoben, die noch deutlich höher sein kann. In Spanien betragen die Kosten 2% des theoretischen Werts der Immobilie; die Notargebühren für die Eigentumsübertragung können hingegen bis zu 10% des Kaufpreises der Immobilie ausmachen.

Auch bei den Verfahren im Zusammenhang mit der Verpflichtung zum Kauf einer Immobilie gibt es Unterschiede. In Frankreich muss zunächst ein Vorvertrag (compromis de vente) unterzeichnet werden, während die Vertragsunterzeichnung im Vereinigten Königreich zu einem viel späteren Zeitpunkt erfolgt. Wer eine Immobilie in einem anderen Land kaufen will, sollte sich vor Ort von einem Anwalt oder Notar beraten lassen, um nicht Opfer krimineller Machenschaften zu werden oder etwas wichtiges zu übersehen.

Wohlhabendere Rentner sollten sich auch über Vermögenssteuern informieren. In mehreren europäischen Ländern wurde in den letzten Jahren zwar die Vermögenssteuer abgeschafft, doch in Ländern wie Frankreich (hier allerdings nur noch für Immobilien), der Schweiz und Spanien wird sie nach wie vor erhoben.

Bewahrung Ihres Lebensstils

Bei den Lebenshaltungskosten kann es zu unangenehmen Überraschungen kommen. Allerdings sind nur wenige Länder so teuer wie Luxemburg, sodass Sie, wenn Sie Ihren Ruhestand im Ausland verbringen, möglicherweise von einer größeren Kaufkraft profitieren. Es ist in jedem Fall wichtig einzuschätzen, welche Kosten Ihnen bei Ihrem gewünschten Lebensstil entstehen. Falls Sie es in Ihrer Wohnung gerne besonders warm haben oder nicht auf Ihre Lieblingsschokolade aus Luxemburg verzichten möchten, sollten Sie diese Kosten bei Ihren Berechnungen berücksichtigen.

Wenn es Ihnen im Ausland letztendlich doch nicht gefällt, können Sie natürlich immer noch nach Luxemburg zurückkehren. Sie sollten jedoch prüfen, wann Sie wieder als in Luxemburg ansässig gelten und ob Sie noch Anspruch auf Ihre früheren Leistungen haben. Wer seinen Ruhestand im Ausland genießen möchte, muss zwar einiges beachten. Bei sorgfältiger Planung kann man sich diesen Traum jedoch erfüllen.