Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Juli 16, 2018

Gut anlegen: Was zählt, sind Sie!

  Gesammelt von myLIFE team myINVEST Februar 8, 2018 456

Sie haben ein wenig Geld übrig und fragen sich, wie Sie es gewinnbringend anlegen können? Bevor Sie überhaupt darüber nachdenken, wie Sie Ihr Geld investieren wollen, müssen Sie erst einmal das Ziel kennen, das Sie mit Ihrer Anlage verfolgen. Und wenn Sie Anlageneuling sind, müssen Sie bedingt wissen, auf wessen Unterstützung Sie sich hierbei verlassen können.

Im Internet finden sich vermeintlich gute Ratschläge, wie man ohne Mühe reich wird, ganz einfach an der Börse investiert oder selbst die optimale Zusammensetzung des eigenen Portfolios bestimmt. Doch in Wirklichkeit gibt es hierfür kein Patentrezept. Geld an sich ist ein Mittel und kein Selbstzweck. Die richtige Anlage hängt deswegen immer von Ihren Lebenszielen, Ihrer Situation und Ihrem Anlegerprofil ab.

Anlegen: wozu?

Die optimale Anlage sieht je nach Person, Situation und angestrebtem Ziel ganz unterschiedlich aus. Je nachdem, ob Sie bereits vorhandenes Kapital absichern wollen, ein Polster zur Finanzierung eines Projekts zu einem konkreten Datum aufbauen oder für Ihren Ruhestand mithilfe der vom Gesetzgeber gewährten Steuervorteile vorsorgen wollen, wird Sie Ihre Bank jeweils anders beraten.

Bevor Sie also loslegen, müssen Sie unbedingt Ihre Ziele und die mit Ihrer Anlage verbundenen Projekte festlegen.

Sich die richtigen Fragen stellen

Sobald Sie Ihre Ziele festgelegt haben, ist es wichtig, den Umfang Ihrer Anlage zu bestimmen, sogar noch bevor Sie die Art der Anlage ins Auge fassen.

  1. Wie viel Geld wollen Sie anlegen? Wie häufig?
  2. Wie sieht die gewünschte Rendite aus oder – anders ausgedrückt – das in Kauf genommene Risiko?
  3. Welchen zeitlichen Anlagehorizont haben Sie? Wann wollen Sie wieder über Ihr Geld verfügen können?
  4. Inwieweit kennen Sie sich mit Anlagen aus?

Indem Sie diese Fragen erst einmal beantworten, können Sie mögliche Stolperfallen umgehen. Wenn Sie sich auf die Anlage mit der besten Rendite stürzen, laufen Sie Gefahr, den Grundsatz der Diversifizierung aus dem Auge zu verlieren oder sogar sich allzu sehr auf Wertentwicklungen der Vergangenheit zu konzentrieren, die keinerlei Rückschlüsse auf zukünftige Wertentwicklungen zulassen. Wenn Sie gut vorbereitet sind, vermeiden Sie außerdem, zu große Beträge einzusetzen oder Summen über zu lange Laufzeiten zu binden.

Ohne der für Sie besten Lösung vorzugreifen, ist es vernünftig, stets verfügbares Geld vorzuhalten und in Produkten anzulegen, die zwar weniger abwerfen, aber eine höhere Liquidität aufweisen. Nutzen Sie darüber hinausgehende Summen für Anlagen, die mit Ihren Zielen im Einklang stehen.

„(…) ist es vernünftig, stets verfügbares Geld vorzuhalten und in Produkten anzulegen, die zwar weniger abwerfen, aber eine höhere Liquidität aufweisen. Nutzen Sie darüber hinausgehende Summen für Anlagen, die mit Ihren Zielen im Einklang stehen.“

Jetzt, wo Sie wissen, warum und wie Sie anlegen möchten, fehlen Ihnen bloß noch die Experten, die Ihnen bei der Festlegung der optimal auf Ihre Anforderungen abgestimmten Anlageform helfen.

Die richtige Unterstützung

Wenn es um Geldanlagen geht, ist Ihre Bank wahrscheinlich am besten geeignet, um Sie effektiv zu betreuen. Die Bank kennt Sie und kann Sie beraten. Tatsächlich hat die Bank sogar eine Informations- und Beratungspflicht. Zudem bietet Ihnen Ihre Bank im Prinzip die umfangreichste Palette von Finanzprodukten und Anlagelösungen an.

Abhängig von Ihrem Projekt können jedoch auch eine Versicherungsgesellschaft oder ein Immobilienexperte besonders angeraten sein.

Vor allem wenn Sie nicht allzu viel von Anlagen verstehen, sollten Sie deshalb auf Fachleute vertrauen, anstatt sich auf Veröffentlichungen so genannter „Experten“ im Internet oder auf den „tollen Tipp“ vom Freund eines Freundes zu verlassen.

Nun sind Sie am Zug. Prüfen Sie die vorliegenden aktuellen Informationen über die in Betracht gezogene Anlage, ihre etwaigen steuerlichen Konsequenzen und die zugehörigen Vorschriften. Entscheiden Sie dann über die Maßnahmen, die Sie Ihren Zielen entsprechend vorrangig umsetzen.

Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen viel Erfolg dabei!