Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
November 30, 2021

So sparen Sie beim Autokauf und beim Fahren

  Gesammelt von myLIFE team me&myFAMILY Januar 18, 2018 1394

Ein eigenes Auto bedeutet Freiheit. Im Alltag ist ein Auto sehr nützlich, um zur Arbeit zu fahren oder die Kinder zu ihren unzähligen außerschulischen Aktivitäten zu bringen. Viele wollen sich daher um keinen Preis von ihrem Auto trennen, wissen aber natürlich, dass damit Kosten verbunden sind. Und zwar in dreifacher Hinsicht: beim Kauf sowie für die Nutzung und Wartung. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, wie Sie Ihre Autokosten senken können.

Von der Öko-Prämie profitieren…

Die luxemburgische Steuerreform sieht zur Förderung einer nachhaltigen Mobilität Steuererleichterungen in Höhe von bis zu 5.000 Euro für den Kauf von Elektro- oder Wasserstoffautos vor, die kein CO2 ausstoßen. Fragen Sie Ihren Händler.

… und von einer Kfz-Steuerbefreiung

Voraussetzung für die Nutzung eines in Luxemburg zugelassenen Kraftfahrzeugs auf öffentlichen Straßen ist grundsätzlich die Entrichtung der Kraftfahrzeugsteuer. Die Steuer wird jedoch zurückerstattet für Familien mit mindestens fünf Personen. Das Gleiche gilt auch für Menschen mit Behinderungen oder Kriegsversehrte.

Kauf eines Auslaufmodells

Bei einem Fahrzeug, das kurz vor dem Generationswechsel steht, gewähren Händler in Regel höhere Rabatte. Diese Gelegenheit ergibt sich ungefähr alle drei bis fünf Jahre bei einem Modell. Wenn Sie nicht ein bestimmtes Modell im Auge haben, sollten Sie die Fachpresse verfolgen, um sich bietende Chancen zu nutzen. Viel Spaß beim Verhandeln!

Lagerfahrzeug statt Bestellung

Die Lagerung eines Neufahrzeugs verursacht hohe Kosten. Deshalb müssen Autos in der Regel bestellt werden, sodass Sie einige Wochen warten müssen, bevor es geliefert wird. Um Lagerkosten zu sparen und Platz für neue Modelle zu schaffen, sind Händler bei Lagerfahrzeugen oft eher bereit, einen Rabatt zu gewähren, als bei einer Bestellung. Das gilt vor allem für Fahrzeuge mit langen Standzeiten.

Kauf eines jungen Gebrauchten

Einige Halter verkaufen ihre Fahrzeuge aus persönlichen oder finanziellen Gründen bereits nach wenigen Hundert Kilometern. Das Auto ist also noch fast neu, sein Preis aber schon um bis zu 25% gesunken. Solche Angebote sind selten und man muss sehr schnell zugreifen. Zu finden sind sie auf Internetportalen wie www.luxauto.lu, www.auto.lu oder www.automarket.lu.

Autokauf im Internet

Die Suche im Internet und das Betrachten von Fotos ist zwar nicht mit dem Besuch bei einem Händler zu vergleichen, wo man sich in das Fahrzeug setzen und es Probe fahren kann. Es lohnt sich aber, sich die Angebote auf den Websites einiger Hersteller anzuschauen. Sie können das Auto ja trotzdem vorher oder nachher bei einem Händler testen! Starten Sie Ihre Suche auf www.myauto.lu.

Kauf eines Fahrschulautos

Fahrschulen wechseln ihre Autos regelmäßig aus. Zwar werden sie nicht immer gut von den Fahrschülern behandelt, die Preise sind jedoch sehr interessant. Das ist möglicherweise die ideale Lösung für die Anschaffung eines ersten Autos. Es kostet nichts, sich zu informieren.

Kauf eines Mietwagens

Mietwagenfirmen gehen zur Sicherstellung der Kundenzufriedenheit in der Regel sehr pfleglich mit ihren Fahrzeugen um. Andererseits ist der Kilometerstand häufig recht hoch. Es ist in jedem Fall eine Überlegung wert.

Kredit oder Leasing?

Ein Konsumkredit ist eine bekannte Finanzierungsform, die sehr häufig beim Kauf eines Autos genutzt wird, während ein Leasingvertrag eine Finanzierungsalternative darstellt, die weitere Optionen bietet. Leasing ist vergleichbar mit einem Mietvertrag, wobei bei Vertragsende die Möglichkeit besteht, das Fahrzeug zu kaufen. Es hat den Vorteil, dass beispielsweise die Wartungskosten berücksichtigt werden können. Vorsicht: Die Leasingraten scheinen geringer zu sein als bei einem Autokredit, doch die Gesamtkosten sind letztlich höher.

Benziner oder Diesel?

Jeder weiß, dass ein Liter Diesel billiger ist als ein Liter Benzin. Doch der Kaufpreis eines Dieselfahrzeugs ist in der Regel 1.500 Euro höher als der eines Benzinmodells. Hinzu kommen höhere Wartungskosten. Andererseits sind Dieselmotoren robuster und langlebiger. Es gilt also zwischen den kurzfristig höheren Kosten und den langfristigen Vorteilen je nach Einsatz des Fahrzeugs abzuwägen, welcher Motor für Sie interessanter ist. Eine detailliertere Gegenüberstellung mit Tipps für den Autokauf finden Sie hier.

Den Zustand eines Gebrauchtwagens beurteilen

Man glaubt, ein gutes Geschäft gemacht zu haben. Doch schon nach wenigen Tagen kommt die böse Überraschung. Vor dem Kauf eines Gebrauchtwagens ist es wichtig, ihn auf versteckte Mängel zu überprüfen. Wenn Sie keinen Bekannten haben, der sich mit Autos auskennt, ist es entscheidend zu wissen, was bei der Beurteilung eines Gebrauchtwagens zu beachten ist, um einen Fehlkauf zu vermeiden.

Und auch beim Autofahren gibt es Einsparmöglichkeiten.

Den Motor ausschalten

Schalten Sie den Motor aus, wenn Sie längere Zeit stehen, zum Beispiel im Stau oder während Sie auf jemanden warten. Sie sparen Kraftstoff und schonen den Motor. Einige Fahrzeuge sind mit einem Start-Stopp-System ausgestattet, das den Motor im Stand automatisch abschaltet und anschließend neu startet. Wenn man es richtig macht, ist dies eine sehr gute Sache!

Defensive Fahrweise

Neben dem höheren Kraftstoffverbrauch kann eine zu starke Beschleunigung dem Motor schaden und die Mitfahrer sowie andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Mit einer defensiven Fahrweise schonen Sie also nicht nur Ihren Geldbeutel.

Die Motorbremse nutzen

Anstatt auf die Bremse zu treten, sollten Sie eher in einen niedrigeren Gang schalten. Dadurch sparen Sie Wartungskosten.

Es gibt also zahlreiche Möglichkeiten, um Geld rund ums Auto zu sparen. Ob im Autohaus, an der Zapfsäule oder auf der Straße – behalten Sie diese Tipps immer im Hinterkopf. Es ist immer möglich, Kosten zu senken, wenn man weiß, was zu beachten ist. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt!