Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Dezember 5, 2020

Die Dos und Don’ts bei Bewerbungen

Sie möchten erste berufliche Erfahrungen sammeln oder suchen nach einer neuen Herausforderung? Sich bei einem Unternehmen zu bewerben, ist selbst für alte Hasen mitunter stressig. Denn wie stellt man sicher, dass der eigene Lebenslauf nicht gleich aussortiert wird und man tatsächlich eine Chance hat, für den gewünschten Job auch in Betracht gezogen zu werden? myLIFE gibt Ihnen Tipps für eine erfolgreiche Stellensuche und stellt Ihnen die Dos und Don’ts bei Bewerbungen vor.

Wenn Sie sich bei einem Unternehmen erfolgreich bewerben möchten, sollten Sie unbedingt einige Grundregeln beachten. Hier ist ein Überblick über die Dos:

Du sollst deinen Lebenslauf aktuell halten

Den ersten Eindruck von Ihnen erhalten Personalverantwortliche häufig über Ihren Lebenslauf. Neben Ihrer Schullaufbahn fasst der Lebenslauf Ihre beruflichen Erfahrungen sowie Ihre wichtigsten Kompetenzen, wie etwa Sprachkenntnisse, zusammen. Halten Sie Ihren Lebenslauf aktuell, damit dieser den Tatsachen entspricht und möglichst vollständig ist.

Ihr Lebenslauf wird einer von vielen sein und von Personalverantwortlichen zunächst nur überflogen. Um sich von anderen abzuheben, sollte man daher eine klare und strukturierte Darstellung bevorzugen sowie auf leichte Lesbarkeit achten. Genau wie Ihre Persönlichkeit verändern sich auch die bevorzugten Formate für Lebensläufe, und heute ist es wichtig, neue Plattformen wie etwa LinkedIn zu nutzen. Gestalten Sie Ihren Lebenslauf originell und möglichst kurz.

Du sollst Unternehmen gezielt ansprechen

Manche sind irrtümlicherweise der Meinung, dass die Zahl der positiven Antworten proportional zur Zahl der versandten Bewerbungsunterlagen ist. Stellensuchenden wird jedoch empfohlen Unternehmen gezielt anzusprechen. Wenden Sie sich an die Unternehmen, die Sie interessieren und Mitarbeiter mit Ihrem Profil oder Ihren Kompetenzen einstellen könnten. Ihre Motivation wird davon nur profitieren. Schauen Sie auch auf den Webseiten der ausgewählten Unternehmen regelmäßig nach Stellenanzeigen.

Du sollst Bewerbungsplattformen nutzen

Bewerbungsplattformen geben Ihnen einen Überblick über alle Stellenangebote in Luxemburg. Sie können diese auch nach Branchen, Posten oder Unternehmen filtern. Richten Sie sich auf den Plattformen individuelle Benachrichtigungen ein, um stets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. So werden Sie über neue Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen, sofort informiert. Wenn Sie sich bei der ADEM arbeitslos melden, können Sie auch auf die Jobangebote der Arbeitsagentur zugreifen.

Du sollst dich über die Stelle informieren

Wenn Sie ein interessantes Angebot gefunden haben, sollten Sie sich genügend Zeit nehmen, um die Stellenbeschreibung aufmerksam zu lesen und sich über das Unternehmen zu informieren. Bevor Sie Ihre Bewerbung abschicken, sollten Sie sich sicher sein, dass Sie die Anforderungen der Personalverantwortlichen erfüllen und die Unternehmenswerte teilen. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Lebenslauf jeweils die richtige Überschrift aufweist. Denn es wäre doch schade, wenn Ihre Bewerbung wegen eines solchen Fehlers scheitern würde.

Du sollst ein individuelles Anschreiben verfassen

Steigern Sie Ihre Chancen, indem Sie Ihr Anschreiben an die ausgeschriebene Stelle und das jeweilige Unternehmen anpassen. Ein individuelles Anschreiben, in dem Sie darlegen, warum Sie der oder die Richtige für die Stelle sind, wird ein Personalverantwortlicher eher zu Ende lesen als ein Standardanschreiben. Das ist zwar aufwändiger, erhöht jedoch auch Ihre Chancen. Sprechen Sie den Empfänger des Schreibens im letzten Absatz direkt an, um diesen dazu zu animieren, Sie zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen.

Du sollst Initiativbewerbungen schreiben

Sie haben kein interessantes Stellenangebot gefunden? Warten Sie nicht darauf, dass jemand auf Sie zukommt. Manchmal muss man sein Glück mit einer Initiativbewerbung versuchen. Einige Unternehmen sind über diese Bewerbungen froh, da sie so bereits Ihren Lebenslauf haben und Sie kontaktieren können, wenn eine entsprechende Stelle frei wird. Initiativbewerbungen sind zudem häufig eine gute Möglichkeit, um einen ersten Kontakt zu dem Unternehmen herzustellen. Auch hierbei können soziale Netzwerke wie LinkedIn eine große Hilfe sein.

Du sollst an Jobmessen teilnehmen

Nehmen Sie Ihr Glück selbst in die Hand! Jobmessen sind eine gute Möglichkeit, um mehrere Personalverantwortliche an einem einzigen Ort kennenzulernen. Nutzen Sie die kurzen Treffen auf Jobmessen, um sich vorzustellen und Ihr Interesse an dem betreffenden Unternehmen zu bekunden. Kurzum: Heben Sie sich von den zahlreichen anderen Bewerbern ab! Denken Sie vorab daran, sich auf diese Situation ausreichend vorzubereiten. In Luxemburg werden mehrere Veranstaltungen dieser Art organisiert, wie etwa Unicareers.lu, Moovijob Tour der auch der RTL Jobdag.

Wenn Sie vermeiden möchten, dass Ihre Bewerbung Personalverantwortlichen in irgendeiner Weise negativ auffällt, sollten Sie jedoch auch einige Don’ts beachten. Hierzu gehört unter anderem:

Du sollst in deinem Lebenslauf nicht lügen

Besonders wenn man gerade von der Uni kommt, ist die Versuchung groß, seinen Lebenslauf ein wenig aufzuhübschen. Doch Unehrlichkeit in Bezug auf die eigenen Kompetenzen oder beruflichen Erfahrungen wird negativ auf Sie zurückfallen. Denn Personalverantwortliche finden die Wahrheit (nahezu) immer heraus. Wenn es Ihnen an Erfahrung mangelt, sollten Sie lieber Ihre Motivation und Ihren Wissensdurst hervorheben. Schließlich ist es zweifelsohne besser, Soft-Skills und den Wunsch, seine Kompetenzen zu verfeinern, hervorzuheben, als die berufliche Zukunft auf einem Fundament aus Lügen zu errichten.

Du sollst deine Bewerbung korrekturlesen

Wenn Ihr Anschreiben oder Ihr Lebenslauf nur so vor Fehlern strotzt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Ihre Bewerbung gleich aussortiert wird. Fehlerhafte Rechtschreibung und holpriger Stil sind unerwünscht und können auf Personalverantwortliche sogar abschreckend wirken. Damit Ihnen der gewünschte Job nicht aus diesen Gründen durch die Lappen geht, können Sie Ihre Bewerbung von einem Experten korrekturlesen lassen.

Du sollst nicht zu kreativ sein

Für eine erfolgreiche Bewerbung muss Ihr Lebenslauf interessant sein, ohne dabei jedoch albern zu wirken. Wenn Sie ernst genommen werden möchten, sollten Sie keine vermeintlich witzigen E-Mail-Adressen aus Ihrer Jugend angeben. Denn kleinerfratz@hotmail.com macht einen deutlich schlechteren Eindruck als michael.mueller@gmail.com. Wenn Sie Ihrem Lebenslauf ein Foto beifügen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie professionell wirken. Urlaubsfotos am Pool sind hier fehl am Platze.

Du sollst die sozialen Netzwerke nicht vernachlässigen

Im digitalen Zeitalter sind die sozialen Netzwerke bei der Jobsuche unerlässlich. Auf LinkedIn können Sie Unternehmen folgen, Stellenangebote einsehen und Personalverantwortliche direkt kontaktieren, um Ihr Interesse zu bekunden. Schauen Sie sich das Profil der Kontaktperson an, das dürfte gut ankommen. Zudem können Sie in diesem Zuge Ihr eigenes berufliches Netzwerk vergrößern.

Du sollst dich erneut bei Unternehmen melden

Sie haben vor Kurzem eine Bewerbung abgeschickt, aber keine Antwort erhalten? Wenden Sie sich erneut an die im Stellenangebot genannte Kontaktperson. So können Sie dem potenziellen Arbeitgeber zeigen, dass Sie motiviert sind. Achten Sie jedoch darauf, nicht zu aufdringlich zu sein, denn sonst fühlt sich Ihr Gegenüber möglicherweise auf die Füße getreten. Da sich Personalverantwortliche in der Regel um mehrere Stellenangebote gleichzeitig kümmern, sollten Sie etwas abwarten, bevor Sie erneut den Kontakt suchen.

Wenn Sie diese Ratschläge befolgen, steigern Sie Ihre Chancen, eine positive Rückmeldung zu erhalten und zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden.

Zusammenfassend lässt sich folgendes sagen: Für eine effiziente Stellensuche muss man selbst tätig werden, eine persönliche Bewerbung verfassen können und ein wenig Mut beweisen. Dabei zählen nicht nur Ihre Kompetenzen, sondern auch Ihr Wissen über die Stelle und das Unternehmen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!