Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
August 1, 2021

Erbschaftsverwaltung mit Köpfchen

  Gesammelt von myLIFE team myWEALTH März 15, 2021 68

Die Versuchung, einen plötzlichen Geldsegen innerhalb weniger Jahre mit einem verschwenderischen Lebensstil zu verprassen, kann groß sein. Weise genutzt, kann ein solches Vermögen jedoch langfristigere Vorteile bringen. Es kann Ihnen helfen, finanzielle Freiheit zu erlangen und Ihnen mehr Möglichkeiten für Ihr Leben und Ihre Karriere eröffnen. Wir zeigen Ihnen ein paar Ideen dazu, wie Sie mit einer Erbschaft Ihre Zukunft in die Hand nehmen können.

An der Börse investieren und Einkommen generieren

Investitionen an der Börse mit einem langfristigen Anlageansatz können häufig eine Einkommensgrundlage schaffen. Anlagen in einem breit angelegten, den MSCI-Europe-Index abbildenden börsengehandelten Fonds (ETF) können regelmäßige Erträge von etwa 2,7 % abwerfen. Auch wenn „die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Garantie für künftige Ergebnisse“ darstellt, übersteigen solche Einkünfte doch bei Weitem die aus einem Sparkonto und, wichtiger noch, auch die Inflation. Das bedeutet, dass die Kaufkraft Ihres Kapitals langfristig erhalten bleibt. Es ist auch möglich, mit einem Aktienfonds höhere Einkünfte anzustreben, wobei ein Fondsmanager sich auf Unternehmen konzentriert, die hohe Dividenden zahlen.

Bei steigenden Aktienmärkten kann Ihnen jegliche Börsenanlage zu einem Anstieg des Kapitalwerts im Portfolio verhelfen. Aktienanlagen sind tendenziell recht liquide, was bedeutet, dass Sie jederzeit Ihre Meinung ändern und woanders anlegen können. Lassen Sie jedoch nicht die Risiken außer Acht, die mit solchen Anlagen einhergehen.

Mieteigentum

Eine andere Möglichkeit zur Generierung von Einkommen ist die Anlage in Immobilien. Diese zu kaufen und zu verkaufen, gestaltet sich allerdings womöglich schwieriger und ist zeitaufwändiger, weshalb Sie eine dauerhaftere Verpflichtung eingehen als bei einer Börsenanlage. Ein effizient verwaltetes Mietobjekt hingegen kann ein langfristiges Einkommen schaffen. Dazu müssen Sie sich über Lage, Nachfrage und potentielle Mieterträge informieren und vorsichtig abwägen, wie viel Sie für Agenturgebühren und Renovierungsmaßnahmen aufwenden. Reparaturen können kostspielig sein. Daher lohnt es sich, einen Puffer für unerwartete Ausgaben in die Berechnungen mit einzubeziehen.

Wenn Sie mit höheren Zinssätzen belastete Schulden haben, lohnt es sich, hier die Erbschaft in die Hand zu nehmen.

Schuldenfrei werden

Kredite sind derzeit extrem günstig. Die Zinssätze liegen bei oder nahe null, die Zinsen für Immobilienkredite bereits seit längerer Zeit unter 2 %. Einen Kredit zu tilgen, scheint daher finanziell weniger maßgeblich zu sein als in Zeiten höherer Zinssätze. In der Regel ist es möglich, das Kapital anzulegen, um höhere Erträge zu erzielen. Die Zinsen können allerdings steigen. Daher kann eine Tilgung der Schulden Ihre Finanzen gegen künftige Entwicklungen absichern. Zudem lohnt es sich, Ihre Erbschaft in die Hand zu nehmen, wenn Sie mit höheren Zinssätzen belastete Schulden haben.

In sich selbst investieren

Die Corona-Pandemie hat schlagartig gezeigt, wie prekär die Verhältnisse am Arbeitsmarkt sein können. Tatsächlich nimmt die Unsicherheit in der Arbeitswelt seit über 30 Jahren stetig zu. In Luxemburg sind Unternehmen nur dann zur Zahlung einer Abfindung verpflichtet, wenn der betreffende Mitarbeiter über fünf Jahre dort beschäftigt war. Ansonsten sieht das Gesetz lediglich eine zweimonatige Kündigungsfrist vor. Eine Erbschaft kann als eine Art Karriereversicherung genutzt werden, um Umschulungen zu bezahlen, einen Nebenjob oder eine zusätzliche Aktivität zu beginnen oder aber in ein kleines Unternehmen zu investieren. Selbst wenn sie keine Millionen einbringt, kann sie einen praktischen Puffer für den Fall einer plötzlichen Arbeitslosigkeit darstellen.

Die Welt retten

Wer Gutes tun wollte, spendete früher üblicherweise für wohltätige Zwecke. Das brachte einem vielleicht ein paar Steuervorteile, doch man überließ sein Geld anderen, die über dessen weitere Verwendung entscheiden sollten. Heutzutage gibt es Möglichkeiten, Gutes zu tun und seine Investitionen dennoch weiterhin unter Kontrolle zu haben. So erfreut sich Impact Investing zunehmender Beliebtheit. Dabei trägt man messbar zur Verbesserung sozialer oder umweltbezogener Gegebenheiten bei und erhält gleichzeitig eine Finanzrendite. Besonders in Bereichen wie dem Klimawandel, der Kreislaufwirtschaft oder dem Gesundheitswesen können Impact-Investitionen sichtbar einen Unterschied machen.

Impact-Fonds weisen häufig eine starke finanzielle Performance auf, da verantwortungsvolle Unternehmen und Projekte inzwischen zunehmend politische Unterstützung erhalten.

Es geht nicht nur darum, Gutes zu tun – Impact-Fonds weisen häufig eine starke finanzielle Performance auf, da verantwortungsvolle Unternehmen und Projekte inzwischen zunehmend politische Unterstützung erhalten. Zugleich gibt es beträchtliche Risiken für Unternehmen, die nicht in der Lage oder willens sind, langfristige strukturelle Veränderungen effektiv zu bewältigen.

Eine Leidenschaft ausleben

Auch wenn dies nicht unbedingt ein Weg zu Wohlstand ist und Sie dafür eher einen geringen Teil Ihrer Erbschaft aufwenden sollten, kann ein Geldsegen es Ihnen ermöglichen, einer Leidenschaft für alternative Vermögenswerte wie Kunst, Autos oder edlen Wein nachzugehen. Das kann über einen konventionellen Fonds geschehen. So gibt es beispielsweise ETFs, die Weinindizes wie den Liv-ex 100 Fine Wine Index abbilden. Oder aber Sie versuchen, selbst eine Sammlung zusammenzustellen. Einige spezialisierte Weinhändler betreiben Märkte für edle Weine, in denen Privatpersonen sowohl mit Wein handeln als auch monatlich investieren können.

Einen Profi zu Rate ziehen

Es ist erstaunlich, wie schnell eine Erbschaft sich in Luft auflösen kann – wenn sie ohne reifliche Überlegung ausgegeben wird. Ein Finanzberater oder ein uneingeschränkter Fondsmanager kann sicherstellen, dass Ihr Vermögen weise angelegt wird. Ein Finanzberater kümmert sich um ihre grundlegenden finanziellen Bedürfnisse wie die Altersvorsorge oder eine Lebensversicherung, während ein uneingeschränkter Fondsmanager sich auf den Anlagebereich konzentriert. Sie sollten in der Lage sein, ein Portfolio zu gestalten, das ihren langfristigen finanziellen Zielen entspricht – regelmäßiges Einkommen, Kapitalwachstum oder Rückstellungen für Bildungsausgaben oder eine Unterbringung im Seniorenheim.

Wahrscheinlich besteht der richtige Umgang mit einer Erbschaft nicht in einer dieser Optionen allein, sondern je nach Größe der Summe eher in einer Mischung aus zwei oder mehr davon. Auf diese Weise sind sie keinem so hohen Risiko ausgesetzt, wenn eine der gewählten Optionen nicht die erwarteten Resultate erzielt. Bedächtig genutzt, kann eine Erbschaft der Weg zu finanzieller Freiheit sein. Erwägen Sie Ihre Möglichkeiten sorgfältig und treffen Sie keine überstürzten Entscheidungen.

Eine Erbschaft kann als eine Art Karriereversicherung genutzt werden, um Umschulungen zu bezahlen, einen Nebenjob oder eine zusätzliche Aktivität zu beginnen oder aber in ein kleines Unternehmen zu investieren. Selbst wenn sie keine Millionen einbringt, kann sie einen praktischen Puffer für den Fall einer plötzlichen Arbeitslosigkeit darstellen.