Meine Finanzen, meine Projekte, mein Leben
Dezember 7, 2022

Finanzen: Was wir von Warren Buffett lernen können

  Gesammelt von myLIFE team myINVEST November 7, 2022 48

Empfehlungen von Experten, die uns helfen können, gute Anlageentscheidungen zu treffen und unsere finanzielle Situation zu verbessern, sind immer willkommen. Da Warren Buffett auf diesem Gebiet ohne Frage eine Klasse für sich ist, hat myLIFE seine besten Zitate für Sie zusammengestellt. Lassen Sie sich also von einem der erfolgreichsten Investoren aller Zeiten inspirieren – es kostet Sie keinen Cent!

Der amerikanische Geschäftsmann, Investor und Milliardär Warren Buffett ist für seine bildhafte Sprache bei Ausführungen zu Finanzthemen bekannt. myLIFE hat einige seiner berühmtesten Zitate zusammengetragen, um wichtige Finanz- und Anlageprinzipien zu veranschaulichen. Wenn Sie diese Grundsätze verstehen und beherzigen, dürfte sich dies positiv auf Ihre Finanzen auswirken.

Doch bevor Sie mit der Lektüre beginnen, möchten wir betonen, dass es keine Zauberformel für erfolgreiches Investieren gibt. Gute Prinzipien allein sind keine Garantie für eine hohe Rendite. Sie werden in diesem Artikel keine konkreten Anlagetipps oder Handlungsempfehlungen finden. Vielmehr wollen wir Ihnen das Rüstzeug für die Verbesserung Ihrer Anlagestrategie und die Optimierung Ihrer Finanzen an die Hand geben.

1. „Der Preis ist, was man bezahlt. Der Wert ist, was man bekommt.“

Warren Buffett investiert in Unternehmen, die aus seiner Sicht unterbewertet sind, aber über erhebliches Wachstumspotenzial verfügen. Wenn seine Analyse zutrifft, liegt der von ihm gezahlte Kaufpreis somit unter dem tatsächlichen Wert des Unternehmens. Den Großteil seines Vermögens hat er mit der Strategie des Value Investing erzielt. Bei dieser Strategie wird davon ausgegangen, dass sich durch die Investition in unterbewertete Aktien hohe Renditen erzielen lassen. Das ist etwas vollkommen anderes, als einen niedrigen, aber angemessenen Preis zu zahlen und darauf zu hoffen, dass das betreffende Unternehmen eines Tages im Wert steigt.

Man muss sich natürlich über die Gründe hinter einer Unterbewertung informieren, um einschätzen zu können, ob es sich lohnt, die Aktien zu kaufen. Ein niedriger Preis bedeutet nicht, dass man sofort zuschlagen sollte. Statt einfach auf Ihren ersten Eindruck zu vertrauen, sollten Sie sich Zeit nehmen und die Fundamentaldaten des Unternehmens analysieren. Hierbei ist in der Regel die Unterstützung durch einen Experten erforderlich.

2. „Die meisten Leute interessieren sich für Aktien, wenn es auch alle anderen tun. Doch Sie müssen kaufen, wenn niemand kaufen will. Sie sollten nicht kaufen, was beliebt ist.“

Machen Sie es wie der berühmte Investor: Denken Sie selbst! Hinterfragen Sie lobende Artikel über Investments und folgen Sie nicht blind der Herde. Wenn bereits alle auf eine bestimmte Anlage setzen, ist es wahrscheinlich zu spät für einen Einstieg. Vielleicht ist dies der Zeitpunkt, sich mit anderen Anlageklassen zu beschäftigen, die zurzeit wenig Beachtung finden und gerade deshalb in Zukunft interessant werden könnten. Rund um Anlagetrends entstehen oft Spekulationsblasen – mit verheerenden Konsequenzen, wenn sie platzen. Doch alleine gegen den Strom zu schwimmen und damit richtig zu liegen, ist alles andere als leicht. Es ist also Vorsicht geboten. Ein Investment ist nicht zwingend ertragreich, nur weil niemand darüber spricht. Bevor Sie eine übereilte Entscheidung treffen, sollten Sie sich bei Ihrer Bank beraten lassen. Ausgehend von den Empfehlungen, die Sie dort erhalten, können Sie sich dann Ihre eigene Meinung bilden.

Sie möchten anlegen? Konzentrieren Sie sich auf Branchen, mit denen Sie vertraut sind.

3. „Wenn Sie Schmuck kaufen wollen, davon aber keine Ahnung haben, sollten Sie den Juwelier kennen.“

Sie möchten anlegen? Konzentrieren Sie sich auf Branchen, mit denen Sie vertraut sind. Wenn Sie sich mit einem Sektor auskennen, fällt es Ihnen leichter, die langfristige Entwicklung und finanzielle Situation der Unternehmen einzuschätzen. Sie wissen dann, worauf Sie sich einlassen, und können in voller Kenntnis der Sachlage entscheiden.

Selbstverständlich kann niemand Experte auf allen Gebieten sein. Deshalb sollten Sie sich auf die Bereiche konzentrieren, in denen Sie sich eine fundierte Meinung bilden können. Wenn Sie Ihre Komfortzone aus Diversifikationsgründen verlassen, ist es sinnvoll, die Hilfe von Fachleuten auf diesem Gebiet in Anspruch zu nehmen.

4. „Seien Sie ängstlich, wenn andere gierig sind, und seien Sie gierig, wenn andere ängstlich sind.“

Nicht dem Trend folgen, sondern neugierig bleiben und stets nach guten Anlagegelegenheiten Ausschau halten – das ist eines der Geheimnisse von Warren Buffett. Niemand weiß, was die Zukunft bringt und welche Branchen künftigen Krisen standhalten werden. Wenn es ums Investieren geht, sollten Sie sich nicht an der Masse orientieren. Die Mehrheit hat keinesfalls immer Recht. Sich so zu verhalten wie alle anderen ist keine Garantie für gute Entscheidungen.

Nach Ansicht des Starinvestors sind Menschen von Natur aus irrational und handeln dementsprechend. Wenn Sie einfach einem Trend folgen, kann dies geradewegs in die Katastrophe führen. Gegen den Strom zu schwimmen (also beispielsweise im Bärenmarkt zu kaufen, wenn alle anderen verkaufen) kann in bestimmten Fällen eine kluge Entscheidung sein. Es geht jedoch nicht darum, sich aus Prinzip gegen die Mehrheitsmeinung zu stellen. Vielmehr ist es wichtig, sich nicht von der vorherrschenden Stimmung beeinflussen zu lassen und sich im Klaren darüber zu sein, dass es Risiken birgt, der Masse zu folgen.

Langfristiges Denken ist beim Investieren entscheidend

5. „Kaufen Sie nur Aktien, mit denen Sie sich auch dann wohlfühlen würden, wenn die Börse für zehn Jahre schließen würde.“

Langfristiges Denken ist beim Investieren entscheidend. Warren Buffett glaubt nicht, dass es möglich ist, Konjunkturschwankungen zuverlässig vorherzusagen, und nimmt hinsichtlich der Auswahl und Wertentwicklung seiner Anlagen eine langfristige Perspektive ein. Statt sich auf kurzfristige Renditechancen von Aktien zu konzentrieren, schaut er auf die Fundamentaldaten (Innovationsfähigkeit des Unternehmens, Steigerung der Rentabilität). Er sagt gerne: „Unsere bevorzugte Haltedauer ist die Ewigkeit.“ Wir empfehlen Ihnen nicht, zu investieren, ohne Ihre Anlagen je wieder zu verkaufen. Doch wenn Sie sie mindestens einige Jahre halten, können Sie Krisen aussitzen und am Ende möglicherweise eine höhere Rendite erzielen.

Dieses Zitat deutet auch an, dass es nicht sinnvoll ist, zu spekulieren und zu versuchen, sein Geld in kürzester Zeit zu vervielfachen. Es ist klüger, in die Realwirtschaft zu investieren, insbesondere in Vermögenswerte und Finanzinstrumente, die Sie verstehen, die mit Ihren Werten und Zielen übereinstimmen und im Einklang mit Ihrem Anlegerprofil stehen.

6. „Risiko entsteht dann, wenn man nicht weiß, was man tut.“

Investieren lernt man nicht von einem Tag auf den anderen! Je mehr Sie über ein Thema wissen, desto bessere Entscheidungen können Sie treffen. Das ist eigentlich selbstverständlich, wird aber laut Warren Buffett von Anlegern, die bereits erste Erfolge erzielt haben, oft übersehen. Er empfiehlt, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich mit den Regeln des Investierens und mit dem Unternehmen, an dem Sie sich beteiligen wollen, vertraut zu machen. Sie sollten auch versuchen, aus den Erfahrungen anderer Anleger zu lernen. Mit anderen Worten: Es geht darum, den Markt besser zu verstehen. Es ist empfehlenswert, sich von Fachleuten beraten zu lassen, und wir können nicht oft genug betonen, wie wichtig es ist, Kindern so früh wie möglich finanzielle Bildung zu vermitteln. Sie können auch Websites wie die von myLIFE besuchen, die sich der finanziellen Bildung widmen.

Denken Sie immer daran: Wer sich vor einem Einstieg nicht informiert, investiert nicht, sondern wettet.

7. „Seien Sie niemals von einem einzigen Einkommen abhängig. Investieren Sie, um sich eine zweite Einkommensquelle zu schaffen.“

Ob es darum geht, die Inflation auszugleichen oder Kapital für die Altersvorsorge zu bilden – manchmal reicht das eigene Gehalt nicht aus, um bestimmte finanzielle Ziele zu erreichen. Der US-Milliardär hat die Lösung: Investieren Sie! Bei erfolgreicher Umsetzung können Sie sich so nach und nach ein zweites Einkommen aufbauen, das irgendwann vielleicht sogar Ihr Erwerbseinkommen übersteigt, von dem Sie dann weniger abhängig sind. Das erfordert Geduld, ist aber der richtige Weg, wenn Sie eines Tages finanzielle Unabhängigkeit erreichen wollen.

8. „Die Kreditkarte ist nicht Ihre Freundin.“

Kreditkarten sind bequem und bieten viele Vorteile. Doch sie bergen auch einige Risiken, unter anderem das der Überschuldung. Wir wollen die Kreditkarte nicht verteufeln. Sie ist ein wertvolles und nützliches Instrument, sofern man sie mit Bedacht einsetzt und nicht den Überblick über seine Finanzen verliert. Sie ermöglicht einen Zahlungsaufschub, darf aber natürlich nicht als Wundermittel für unbegrenzten Konsum betrachtet werden. Dieses Zitat von Warren Buffett erinnert daran, dass eine Kreditkarte zwar sehr praktisch sein kann, man aber stets die Kontrolle über seine Finanzen behalten sollte.

9. „Geld in Kombination mit Mut ist in Krisenzeiten unbezahlbar.“

Es ergibt sich eine großartige Anlagechance? Dann brauchen Sie zwei Dinge: finanzielle Mittel und Mut. Mit dieser Kombination können Sie lukrative Investments tätigen. Natürlich besteht dabei ein gewisses Risiko, andernfalls bräuchten Sie keinen Mut. Warren Buffett betont die Notwendigkeit von Mut, weil die besten Chancen in Krisenzeiten entstehen. Er hebt hervor, wie wichtig es ist, über ausreichend Mittel zu verfügen, bevor man investiert, um im Falle eines Verlustes nicht in finanzielle Schieflage zu geraten. Wir empfehlen Ihnen, sich dieses Prinzip zu merken, vor einer Anlage aber mit Ihrem Bankberater zu sprechen.

10. „Legen Sie nicht alle Eier in einen Korb.“

Dieser Rat von Warren Buffett, den jeder Anleger kennt, ist wahrscheinlich der wichtigste. Keine Anlage ist hundertprozentig sicher. Nahezu jeder Bankberater wird Ihnen ans Herz legen, Ihre Anlagen über verschiedene Anlageklassen, Branchen und Regionen zu streuen – ganz unabhängig davon, wie viel Geld Sie investieren. Wenn Sie diese vernunftbasierte Strategie der Diversifizierung mit einem langfristigen Ansatz kombinieren, verringern Sie dadurch nicht nur Ihr Risiko, sondern profitieren auch von einer größeren Zahl potenzieller Renditequellen.

Finanzen und Geldanlage sind komplexe Themen. Impulsivität, Angst oder Unwissenheit können in diesem Bereich zu dramatischen Fehlern führen. Auch wenn Ratschläge ausgewiesener Experten bei der Kapitalanlage helfen können, geht nichts über die tägliche Begleitung durch Ihren Bankberater. Er kann Ihnen dabei helfen, Ihre Anlagestrategie an Ihre individuelle Situation anzupassen.